10 Tipps zum Haustiere halten

nützlich bis cool

Haustiere halten, fast alles über Haustiere weiß die kleine Nora schon

Kleine oder größere Haustiere halten kann eine Bereicherung für Sie oder auch das ganze Familienleben sein.

Doch es gibt einiges zu beachten, um Freude am kleinen Hausgenossen zu haben.

Einige der Tipps sind für fast alle Haustiere zutreffend.


Drei Tipps für die Entscheidung: Haustiere halten - ja oder nein?

Zunächst muss man überlegen, ob die Wohnung oder das Haus zum Haustiere halten geeignet ist.

Speziell bei Katzen sind empfindliche Möbel oder Teppiche nicht passend.

Katzen lieben es, an allem Möglichen zu kratzen. Der Perserteppich wird dadurch wirklich nicht schöner. Selbiges gilt auch für Nager.

Wenn Sie größere Haustiere halten wollen, z.B. einen Hund oder eine Katze, müssen Sie ggf. Ihren Vermieter um Erlaubnis bitten. Bei Hunden könnte Ihre Vermieter durchaus etwas dagegen haben. Bei Katzen sind Hausbesitzer dagegen meist weniger skeptisch. Meisterns, wohlbemerkt, es gibt auch so manchen Allergiker.

Bedenken Sie auch: Ein Haustier ist kuschelbedürftig. Das heißt auch: Ihr Haustier, egal ob Hund, Katze, Meerschweinchen oder eine kleine Schlange - braucht Fürsorge. Nicht nur Gefüttert werden, sondern - je nach Tierart - will es gestreichelt werden oder auch einfach Kontakt mit anderen Lebewesen haben, die sich als Spielgefährten eignen. Bei vielen Haustieren sind Sie dieser Spielgefährte ;-) 

Mein Sohn hat z.B. eine ca ein Meter lange Schlange, eine Erdnatter, Amy mit Namen. Nun ist eine Schlange kein Säugetier. Dennoch - seitdem die kleine Amy zutraulich geworden ist - folgt sie meinem Sohn durch die ganze Wohnung und guckt zu, was er so macht.

Eine Katze braucht pro Tag mindestens eine Stunde Zuwendung. Zwei Katzen sind - manchmal - die Lösung. Wenn Sie Glück haben, spielen sie miteinander.

Aber sie richten auch schneller mal ein kleines Chaos in der Wohnung an. Hunde dagegen können einige Stunden alleine bleiben, maximal sechs bis sieben Stunden. Auch der tägliche Spaziergang ist beim Hund einzuplanen.


Vier Tipps für die Pflege eines Haustieres



Haustiere halten ist gerade am Anfang sehr pflegeintensiv. Der Kontakt zwischen Tier und Mensch muss erstmal hergestellt werden. Man kann z.B. einen Urlaub mit dem neuen Haustier verbringen. Katze und Hund gewöhnen sich nach einiger Zeit an den Geruch der Menschen.

Später leben Katzen auch allein in freier Natur. Sie mögen dann gerne Trockenfutter. Die Kombination Trockenfutter und Wasser ist übrigens sinnvoll für draußen lebende Katzen. Denn Trockenfutter verdirbt nicht.

Bei Katzen darf man nie das Trinkwasser vergessen. Vor allem, wenn Sie die Katze nur mit Trockenfutter füttern, müssen Sie auf reichlich Trinkwasser achten. Andernfalls leiden die Nieren der kleinen Freunde. Stellen Sie am besten in jedem Raum ein Trinkschälchen auf.

Pflegefehler zeigen sich bei allen Haustieren am Fell. Zotteliges Fell deutet auf Krankheiten oder Mangelernährung hin. Oft steckt bei Katzen ein Wurmbefall hinter einem räudigen Fell.


Drei Tipps in Sachen Tierarzt

Katzen und Hunde sollten sterilisiert sein. Ein Kater streunt weniger und markiert die Wohnung nicht, wenn er kastriert wurde. Die Markierungen sind auch für menschliche Nasen wahrnehmbar. Eine nicht sterilisierte Katze wird rollig und lockt die Kater der Nachbarschaft an. Auch Kaninchen, Mäuse und Meerschweinchen sollten sterilisiert werden.

Tollwutimpfungen sind vor allem in gefährdeten Bezirken Pflicht. Tollwut kann auf Menschen überspringen. Alle Haustiere sollten auf Parasiten untersucht werden. Katzen können z.B. den Katzenbandwurm bekommen. Dieser Parasit ist für Katzen weniger gefährlich als für Menschen.

Hygiene ist natürlich ein Muss, wenn Sie Haustiere halten wollen. Eine Katze hat nichts in der Küche oder im Bett verloren.


Weitere Tipps zum Haustiere halten

Ob Hund, Katze oder Meerschweinchen - die kleinen Lieblinge wollen versorgt sein. Anbieter für all die Kleinigkeiten, die Sie brauchen, wenn Sie ein Haustier haben, gibt es viele.

Bei Neckermann sollten Sie eigentlich alles finden, was Sie brauchen für Ihre Lieblinge. Denn Neckermann wirbt mit "Die ganze Welt in einem Shop". Praktisch ist ein Online-Versand für immer wieder gebrauchte Artikel wie Trockenfutter, Katzenstreu auf alle Fälle.

Ich mache es so, dass ich die Online-Anbieter vergleiche, bevor ich meine monatlichen Bestellungen aufgebe. Mal hat der eine Anbieter ein günstiges Angebot, mal der andere. Inzwischen gibt es ja wirklich einige ganz brauchbare Versände für das was unsere vierbeinigen oder gefiederten Freunde so brauchen. Neben den bekannten Drogerieketten natürlich auch Amazon. 

Weniger bekannt, dafür mit besonders gutem Service und Liebe zum Tier trumpfend der Pfotenshop.

Die folgenden Tipps zum Haustiere halten sind abgestimmt auf die speziellen Eigenarten unserer kleinen Freunde - zu Hause und im Urlaub.

Haushaltstipps und Gartentipps für Freude an Haus und Garten