12 Tipps zum Meerschweinchen halten

nützlich bis cool

Meerschweinchen haltenMeerschweinchen halten ist vergleichsweise günstig und wenig aufwendig.
 
Dennoch sollten Sie einige Besonderheiten beachten, wenn Sie Meerschweinchen in Ihrer Wohnung halten möchten.
 
Der erste und wichtigste Tipp für das Halten von Meerschweinchen: 
 
Halten Sie ein Meerschweinchen niemals allein. 
 
Ein Meerschweinchen fühlt sich in Gesellschaft anderer Meerschweinchen ungleich wohler als allein. Halten Sie sich also mindestens zwei Meerschweinchen.
 
Es muss ja nicht unbedingt ein Pärchen sein. Auch zwei Weibchen vertragen fühlen sich in Gesellschaft eines Artgenossen wohl.
 

Welche Kosten fallen beim Meerschweinchen halten an?

Die Kosten für die Anschaffung eines Meerschweinchen liegen bei etwa 10 bis 30 Euro. Damit ist es natürlich noch nicht getan.

Ein weiterer Kostenfaktor ist der Käfig. Er muss ausreichend groß sein. 140 mal 70 cm sollten die Mindestmaße sein, wenn man zwei Meerschweinchen halten will.

Meerschweinchen brauchen viel Platz - vor allem um ihrem Drang nach schnellen Sprints nachgehen zu können. Deshalb sollte ein Stall für Meerschweinchen eine Mindestlänge von 1,40 m haben!

Natürlich kann er auch länger sein. Oder aber, das geht auch, sie lassen ihrem Meerschweinchen täglichen Auslauf durch die Wohung. Das ist nicht jedermanns oder jeder Wohnung Sache. Aber Fakt ist, sie brauchen ausreichend Sprintstrecke, um sich wohl zu fühlen und gesund zu bleiben. 


Tipps für den Käfig Ihres Meerschweinchens

Wenn man ein männliches Meerschweinchen halten will, sollte es kastriert werden, bevor man ein Weibchen dazu setzt. Unerwarteter Nachwuchs lässt sich so vermeiden.

Die Gitterstäbe sollten möglichst nicht angestrichen sein. Meerschweinchen nagen gerne an den Stäben ihres Käfigs.

Der Käfig sollte mit einem Häuschen ausgestattet sein. In ein kleines Häuschen können sich die Tiere zurückziehen.

Der Käfig muss jede Woche gereinigt werden. Danach sollte er immer mit genügend Einwegstreu ausgelegt werden.

Hygienisch ist es, wenn man den Käfig jede Woche mit heißem Wasser reinigt. Zeitungspapier unter dem Einstreu macht die Reinigung leichter. Heben Sie das Einwegstreu einfach mit der Zeitung aus dem Käfig.


Was fressen Meerschweinchen?



Heu sollte zum Knabbern und Hineinkuscheln im Käfig nie fehlen. Zusätzlich sollte es immer frisches Grün und Kräuter geben.

Die Lieblingsspeisen von Meerschweinchen sind Karotten, Salat, Schlangengurken, das Grün von Möhren, Löwenzahn, Kohlrabi, Apfelstücke.

Geben Sie Ihrem Nager öfter mal kleine Portionen zu fressen. Das ist besser als nur einmal eine große Portion in den Käfig zu legen. Länger stehendes Futter wird recht schnell staubig und unansehnlich.

Eine schwere Futterschale aus Keramik ist eine gute Wahl. Kleine leichte Futterschalen fallen schnell um.

Das Trinkwasser sollte jeden Tag gewechselt werden. In Zoofachgeschäften gibt es spezielle Flaschen, die an die Käfiggitter geklemmt werden.


Meerschweinchen halten im Garten

Auslauf in den Sommermonaten im Garten ist optimal. Dafür können Sie einfach das Gitterteil des Käfigs auf den Rasen stellen. Die Tiere können dann direkt ins Gras gesetzt werden. Mit geschlossener Klappe ist der „Outdoor-Käfig“ auch katzensicher!

Beim Bau eines richtigen Geheges achten Sie darauf, Ihr Meerschweinchen vor Katzen zu schützen. Graben Sie dafür einen Kaninchendraht mindestens 30 cm tief in die Erde ein. einen Kaninchendraht mindestens 30 cm tief in die Erde ein.

Umfassende Infos rund um das Thema Meerschweinchen erfahren Sie auf der Seite www.meerschweinchenhilfe.de. 


 

Kommentare

Meerschweinchen lieben Gesellschaft

Danke. natürlich. Sie haben völlig Recht. Hab Ihren Tipp sogleich umgesetzt bzw. ganz nach oben gesetzt. Angela

Meerschweinchen niemals einzeln halten

Kann ich nur unterstreichen. Einzelhaltung ist ein absolutes No-Go, deshalb hat es dafür auch keine Käfiggröße zu geben.

Körnerfutter sollte nie gegeben werden, dies ist zum einen schlechter verdaulich und kann zum anderen zu Zahnproblemen führen - es sollten lediglich Heu zur freien Verfügung und mehrmals täglich verträgliches Gemüse gefüttert werden.

LG

Haushaltstipps und Gartentipps für Freude an Haus und Garten