Gemüse selbst pflanzen im Garten oder auf dem Balkon

Gemüse selbst pflanzen - zum Beispiel Fenchel

Haben Sie einen Garten und interessieren sich für gesunde Ernährung? Dann werden Sie wahrscheinlich ihr frisches Gemüse selbst pflanzen wollen.  Obst und Gemüse steigern das Wohlbefinden und es gibt mit eigenem Gemüse im Garten viele Möglichkeiten, gesunde, abwechslungsreiche und vor allem leckere Gerichte auf den Teller zu zaubern.

Faktisch ist heute unsere Ernährung von der Industrie und den Lebensmittelkonzernen stark abhängig. Dabei kann man diesem Trend mit einem eigenen Küchengarten schon recht gut und effizient gegensteuern.

Alternative zu Massenware verwirklichen

Wie oft gehen Sie einkaufen? Achten Sie bewusst darauf, was in Ihren Einkaufswagen kommt? In den Regalen türmen sich abgepackte Produkte, die mit Chemikalien, Konservierungsstoffen und Geschmacksverstärkern haltbar gemacht wurden.

Gleichzeitig klagen immer mehr Menschen über Unwohlsein, Kopfschmerzen, Müdigkeit und Übergewicht. Die Liste der Zivilisationskrankheiten, die auf eine ungesunde beziehungsweise falsche Ernährung zurückzuführen ist, wird immer länger. Gut, dass immer mehr Menschen genug von dieser Lebensweise haben und nach Alternativen suchen.

Kräuter und Gemüse selbst pflanzen

Auch Karotten kann man ohne großen Aufwand selbst pflanzen und ernten.

Servieren Sie Gerichte mit gesunden und nahrhaften Zutaten, die Sie selbst gepflanzt und geerntet haben. Legen Sie sich einen eigenen kleinen Gemüse- oder Biogarten an und gehen Sie mit offenen Augen durch die Natur. Sie werden erstaunt sein, wie viele essbare Kräuter und Früchte Sie entdecken.

Und - haben Sie Lust auf Selbstversorgung? Selbstversorgung klingt einfach und ist es auch. Bis zu einem gewissen Grad sicherlich. Verzichten Sie nicht auf frisches, saisonales Obst und Gemüse, sondern legen Sie sich einen Küchengarten an.

Früher bekannt unter dem Namen Bauerngarten, hat sich heute der Anbau von Obst, Kräutern und Gemüse kombiniert mit Blumen sehr modernisiert. Der zeitgemäße Küchengarten ist geprägt von der Bodenbeschaffenheit, dem Kleinklima und natürlich nimmt er auch auf Ihre ganz persönlichen Gestaltungswünsche und Ihr gärtnerisches Können Rücksicht.

Gemüse selbst pflanzen - Planung ist wichtig

Wenn Sie Gemüse selbst pflanzen wollen, muss Ihr Küchengarten nicht sehr groß sein. Sie können ihn sogar auf Ihrem Balkon anlegen. Wichtig ist nicht das Platzangebot, sondern die richtige Auswahl sowie die Kombination der Pflanzen. Sie müssen sich auch nicht vor zu viel Arbeit fürchten, ungefähr eine Stunde Arbeitszeit pro Woche ist vollkommen ausreichend, damit Sie köstliche Speisen aus selbst gepflanzten Obst und Gemüse zubereiten können.

Wie bei jedem Gartenprojekt steht zu Beginn die richtige Planung im Mittelpunkt. Zeichnen Sie einen maßstabsgetreuen Grundriss von jener Fläche, die Sie bepflanzen möchten. Dann erstellen Sie eine Liste der gewünschten Pflanzen. Bedenken Sie dabei, dass viele Obst- und Gemüsesorten sowie zahlreiche mediterrane Kräuter einen voll sonnigen Standort bevorzugen.

Auch wichtig ist, dass Sie sich für Gemüse- und Obstarten entscheiden, die zu unserem mitteleuropäischen Klima passen. Sie werden mit exotischen Obstsorten keine Freude haben, wenn die Pflanze witterungsbedingt nicht gut wächst und Sie nur wenig bis keine Früchte ernten können. Pflanzen Sie deshalb robuste Sorten und freuen Sie sich über eine große Ernte.

Welche Pflanzen sind gute Freunde?

Nicht jede Pflanze hat mit der anderen ein gutes nachbarschaftliches Verhältnis. Einige Pflanzen vertragen sich überhaupt nicht. Andere Pflanzen brauchen den richtigen Partner an der Seite, sonst sind sie viel anfälliger für Schädlinge und Krankheiten.

Sehr gut vertragen sich zum Beispiel Erdbeeren und Lauch, Kerbel schützt Ihren Salat und Bohnen und Bohnenkraut gehören unbedingt zusammen. Am bekanntesten ist die Freundschaft zwischen Rosen und dem Lavendel.

Keine Freundschaft und gute Nachbarschaft entsteht hingegen mit Kopfsalat und Petersilie und auch nicht zwischen Erbsen und Knoblauch.

Samen oder Fertigpflanzen

Salate, Tomaten, Paprika oder Zucchini können Sie direkt aus dem Samen ziehen. Wenn Sie vielleicht etwas ungeduldig sind, dann kaufen Sie bereits vorgezogene Pflänzchen. Achten Sie dabei auf die Qualität und entscheiden Sie sich für Bio-Pflanzen. Sie werden dafür belohnt, denn einige Beerensträucher bringen viele Jahre reichliche Ernte.

Wenn Sie Ihr Obst und Gemüse in Töpfen kultivieren, verwenden Sie Spezialerde und möglichst große Pflanztöpfe.

Der bunte Küchengarten

Ihr selbst gepflanztes Gemüse ist nicht nur frisch und gesund, einige Pflanzen sind besonders dekorativ und ein optisches Highlight im Garten oder am Balkon. Die Liste an dekorativen Gemüsesorten ist lang: Pflanzen Sie beispielsweise blühende Kräuter, faszinierende Laucharten, bunte Salatsorten, leuchtende Kürbisse oder den hübsch gefiederten Fenchel. Kombiniert mit strahlenden Sommerblumen entsteht ein ganz besonderer essbarer Gartenzauber.

Was Sie noch wissen sollten

  • Kaufen Sie Bio-Pflanzen.
  • Verzichten Sie auf chemischen Dünger.
  • Ihr Erfolg liegt in der richtigen Kombination von Obst, Gemüse, Kräutern und Schnittblumen.
  • Wählen Sie Pflanzgefäße, die zum Stil Ihres Gartens oder Balkons passen.

© Schwoaze auf Pixabay / klimkin auf Pixabay

Haushaltstipps und Gartentipps für Freude an Haus und Garten