Eine neue Wohnung einräumen

Im Wohnzimmer braucht man typischerweise eine gemütliche Sitzmöglichkeit, wenn man seine neue Wohnung einräumen will.
Im Wohnzimmer braucht man typischerweise eine gemütliche Sitzmöglichkeit, wenn man seine neue Wohnung einräumen will.

Es gibt viele Gründe, warum man sich einen eigenen Haushalt einrichten muss. Manchmal handelt es sich um die erste eigene Wohnung, die man einräumen will. In anderen Fällen ist ein Umzug nötig oder es hat eine Trennung stattgefunden. Glücklich wird man sich schon mal schätzen können, wenn die richtige und passende Bleibe gefunden und den Mietvertrag unterschrieben hat. Ist diese Hürde genommen, sind manche vielleicht immer noch etwas aufgeregt, sogar eventuell ängstlich (wenn es sich um die erste Wohnung handelt oder man aus eher traurigen Gründen umziehen musste). Denn jetzt geht es auch daran, sich diese Wohnung einzurichten. Damit man sich nicht verzettelt, kann man folgende Tipps berücksichtigen, die einen nicht nur Geld sparen lassen, sondern vielleicht auch das Selbstvertrauen stärken und man sich sich in der neuen Wohnung mit der Zeit zuhause fühlen kann.

Beim Wohnung einräumen – den Überblick bewahren

Wenn man Glück hat, verfügt man schon über einige Dinge oder sogar über die Grundausstattung und ansonsten muss man wirklich alles neu anschaffen. Panik oder Ängste braucht dabei keiner haben. Ein wenig Aufregung ist aber sicherlich bei der ersten eigenen Wohnung normal, denn es ist schließlich für viele ein wichtiger Schritt in ein neues Leben. Auf alle Fälle sollte man sich bei der Einrichtung nicht ganz auf Fremde verlassen, sondern auf sich selbst und das Zuhause nach und nach komplettieren. Man darf ruhig unperfekt starten und sich für die eigene Traumwohnung Zeit lassen. Bei der Einrichtung kann man erst mal ganz „locker bleiben“ und durchaus mit geschenkten Möbeln (von Freunden oder der Familie) beginnen. Auch Gebraucht-Käufe sind eine tolle Option, Dinge zu bekommen, die man sich gerade nicht neu leisten kann. Außerdem kann man selbst vieles aufhübschen und DIY liegt eh im Trend.

Wäre eine Küche ohne Herd noch eine Küche? Vielleicht schon oder doch eher nicht?
Wäre eine Küche ohne Herd noch eine Küche? Vielleicht schon oder doch eher nicht?

Auf fremde Checklisten beim Wohnung einräumen verzichten

Bei dem, was man alles berücksichtigen muss, kann einem eine neue Wohnung auch etwas Angst machen. Damit man nichts vergisst, nutzen viele Checklisten aus dem Internet und beginnen dann, danach die Wohnung einzurichten. Das muss man aber nicht so machen, weil man grundsätzlich gar nicht so viel am Anfang benötigt. Man kann ganz gut alleine oder mit erfahrenen Freunden/Familienangehörigen in Ruhe überlegen, was man zunächst wirklich braucht. Und zwar Raum für Raum. Eine individuelle und persönliche Checkliste entsteht dadurch ganz von selbst. Außerdem kann man sich zusätzlich noch Anregungen im Internet holen und einiges auch gleich dort bestellen, wie zum Beispiel bei haushaltsparadies.at – einem Onlineshop rund um Haushaltswaren. Folgend ein paar Beispiele wie man je Zimmer vorgehen könnte:

Wohnung einräumen – das Schlafzimmer

Im Schlafzimmer benötigt man eine gute Matratze in einem guten Bettgestell (zur Not geht das erst mal auch ohne Bettgestell) und mit Bettzeug sowie Bezügen. In der Regel hat man im Schlafzimmer auch seine Anziehsachen. Dann ist sicherlich ein Schrank und/oder eine Kommode sowie eine Deckenlampe und vielleicht eine Nachttischlampe sinnvoll.

Die Küche einräumen

In der Küche sollte man, wenn man seine Wohnung ganz neu einräumen muss, einen Kühlschrank, eine Ofen mit Herdplatten und/oder eine Mikrowelle, eine Spüle, Schränke/Regale/Schubfächer zum aufbewahren und eine Arbeitsfläche haben. Es gibt auch schon recht günstige Einbauküchen oder man kann auch gebrauchte Küchen finden. Für den täglichen Bedarf benötigt man eine Auswahl an Kochgeschirr, also ein paar unterschiedliche große Töpfe und mindestens eine Pfanne, einen Dosenöffner, ein Sieb für Nudeln, eine Kelle, 1-2 Schüsseln, 1 Schneidbrett, scharfe Küchenmesser, ein Sparschäler, einen Pfannenwender, ausreichend Teller, Gläser und Besteck und natürlich auch eine Lampe.

Das Badezimmer

Im Bad benötigt man, so Klo, Dusche, Waschbecken oder und Badewanne schon vorhanden auf jeden Fall Toilettenpapier, wie sich bei Engpässen immer mal wieder zeigt. Außerdem braucht man unterschiedlich große Handtücher, Badezimmermatten und eine WC-Bürste. Wenn noch nicht vorhanden, denkt man beim Wohnung einräumen sicher auch an eine Möglichkeit für die Aufbewahrung von Badezimmerutensilien, Putzmitteln und Kosmetik. Auch einen Spiegel für das Bad, eine Badezimmer-Lampe und vielleicht eine neue Toilettenbrille gehört zur Grundausstattung eines funktionierenden Badezimmers.

Wohnung einräumen – das Wohnzimmer

Im Wohnzimmer benötigt man eine gemütliche Sitzmöglichkeit, einen Wohnzimmertisch (kann was ganz unterschiedliches sein und ist vielleicht auch abhängig davon, ob man im Wohnzimmer oder in der Küche essen will), eventuell einen Fernseher, vielleicht einen Arbeitsplatz mit Schreibtisch und Sitzmöglichkeit, eine oder zwei Lampen und Regale für Bücher, Deko usw. Auch wenn das Wohnzimmer zu Beginn eventuell etwas leer wirkt, man kann es mit der Zeit noch ergänzen, wieder ändern und man muss nicht gleich alles auf einmal besorgen. Oft ist es sowieso besser, wenn man sein Zuhause und das Leben erst einmal kennenlernt, bevor man weitere Dinge anschafft.

Alt oder neu beim Wohnung einräumen?

Ein Auszug bedeutet ja immer auch ein Abschied. Manchmal ist man froh, wenn man alles Alte hinter sich lassen kann und seine ganze Wohnung neu einräumen kann. Oft aber nimmt man gerne etwas Altes als schöne Erinnerung mit ins neue Leben. Das kann der alte Ledersessel vom Großvater sein, an dem man einfach hängt und natürlich auch all die kleinen und großen Sentimentalitäten, die einem so im Leben begleiten und die in der neuen, vielleicht noch kalt wirkenden Wohnung gut tun. Leben kann man sich dann noch mit schönen grünen Pflanzen oder einem Haustier (wenn es passt!) ins Zuhause holen.

Bildquellen:

© Stockbilder von Depositphotos / Stockbilder von Depositphotos

Schreibe einen Kommentar

» Haushaltstipps und Gartentipps für Freude an Haus und Garten «