Bad oder Dusche? Gestaltungsmöglichkeiten im Badezimmer

Bad oder Dusche ins Bad?

Bad oder Dusche? Gestaltungsmöglichkeiten im Badezimmer gibt es viele.

Die Frage ist, neben dem Aufwand an Zeit und Geld natürlich, wie man sein Bad haben will. 

Da viele Menschen auch gerne Zeit im Bad verbringen, wollen sie dieses auch schön gestalten.

Tatsächlich gibt es viele Menschen, die ihr Bad komplett renovieren lassen oder beim Neubau vor der schwierigen Aufgabe stehen, alles zu planen.

Oftmals sind die Anschlüsse an den Wänden vorgegeben, die einzelnen Elemente können also nicht frei gewählt werden.

Hat man die Möglichkeit, ein Haus oder eine Wohnung selbst zu bauen, sollte man also genau überlegen, wo welcher Anschluss für Waschbecken, Dusche bzw. Wanne und Toilette sein soll.

Doch das sind nur einige der Punkte, welche unbedingt beachtet werden sollten. Daneben gibt es natürlich noch viele gestalterische Möglichkeiten oder Extras, die ein Bad enthalten kann. Wichtigster Punkt ist dabei immer die Größe des Badezimmers, denn davon wird abhängig gemacht, was alles im Badezimmer untergebracht werden kann.

Bad oder Dusche?

Bad oder Dusche? Das ist sicherlich die erste wichtige Entscheidung, welche getroffen werden sollte. Einige Menschen lieben es zu baden und wollen daher nicht auf eine Badewanne verzichten. Für ältere Menschen kann eine Badewanne aber schnell eine Barriere darstellen oder zu einer gefährlichen Rutschpartie werden.

Bad oder Dusche ins Bad? Und die Waschmaschine?Eine Dusche dagegen ist oftmals auf Ebene des Bodes und kann daher gut begangen werden. Für Kleinkinder ist es dagegen wieder schwieriger, hierbei bietet sich eine Dusche mehr an. Viele Menschen entscheiden sich daher für beide Varianten, wenn aber nicht genug Platz ist, sollte die Entscheidung gut abgewogen werden.

Fliesen oder Wandfarbe? Hierbei handelt es sich um ein sehr brisantes Thema, was auch Handwerkern unter sich diskutieren. Beide Möglichkeiten haben halt Vor- und Nachteile.

Näheres kann gut unter gelbeseiten.de/ratgeber/hg/Bad-streichen-Anstrich-als-Alternative-zu-Fliesen nachgelesen werden, da hier genau erläutert wird, wann welche der beiden Varianten sinnvoll ist. Niemals sollten Sie mit einer ganz normalen Wandfarbe in ihrem Badezimmer arbeiten, dann werden sie trotz Lüftung oder Fenster irgendwann ein Problem mit Schimmel haben.

Lampen, Whirlpool, Sauna oder Waschmaschine im Bad?

Andere wichtige Entscheidungen stehen jetzt auch an, unter anderem was die Lampen im Badezimmer angeht. Einigen Menschen ist es wichtig, dass sie sehr helles Licht im Badezimmer haben. Andere wiederum wollen nur gedimmtes Licht, um in der Badewanne auch mal entspannen zu können.

Hier bietet sich eine Zwischenlösung an. Sie können beispielsweise beim Waschbecken am Spiegel ein weiteres Licht anbringen. Dieses lässt sich einschalten,  wenn man sich rasieren, frisieren, schminken möchte. Was man so macht vor dem Badezimmer Spiegel ;-) 

Viele Menschen wünschen sich außerdem weitere Extras, wie eine Regenwalddusche oder sogar eine Sauna oder einen Whirlpool. Bei all diesem zusätzlichem Luxus sollten Sie immer überlegen, wie oft sie diesen nutzen werden. Sonst lohnt sich der teure Spaß einfach nicht.

Eine Sauna beispielsweise frisst ziemlich viel Strom. Auch eine Sauna zu bauen bedeutet einen erheblichen Aufwand. Normalerweise sollte die Sauna sich in einem extra Raum befinden, dem Keller zum Beispiel, also eher nichts für´s Bad. Oder aber sie stellen sich eine Sauna in den Garten.  

Waschmaschine - sie passt schon ganz gut in das Bad. Alternativ könnte sie noch in die Küche oder in den Keller. Im Bad kann man die Waschmaschine auch gut als kurzzeitige Ablage verwenden. Dafür gibt es im Bad ja jede Menge Anlässe. Die Badewanne für das Baby zum Beispiel. 

Ein Whirlpool ersetzt dabei auch keine Badewanne oder Dusche. Das nur, um Missverständnissen vorzubeugen. Eine Regenwalddusche ist außerdem schön, braucht aber viel Platz und ist oftmals leider nicht gerade Wasser sparend. Auch diese Aspekte sollten Sie möglichst bedenken. Ressourcen verschwenden, weil man es sich leisten kann, ist heute nicht mehr angesagt. Und wenn man niemandem mehr erzählen kann, was man für eine tolle Regenwalddusche hat, ist der ganze Spaß nur noch halb so lustig.

Bad oder Dusche selbst machen oder Profi ranlassen?

Das ist eine Frage, die sich viele Menschen immer wieder stellen. Wer sich nicht ansatzweise mit Arbeiten eines Klempners auskennt, sollte auf jeden Fall einen Profi bestellen. Wasser und Leitungen müssen erst leer sein, damit Sie alte Elemente des Badezimmers abschrauben können. Oder bei der Montage eines neuen Waschbeckens beispielsweise müssen Sie sich ganz sicher sein, dass das Waschbecken am Ende den täglichen Belastungen standhalten kann.

Im Zweifelsfall sollten Sie sich ein Angebot von einem Profi machen lassen und ganz genau überlegen, ob Sie gleich ihr gesamtes Bad renovieren lassen wollen oder nur einen Teil. Beachten Sie dabei auch, dass Sie in dieser Zeit das Bad nicht nutzen können und daher nach Alternativen suchen müssen.

Wussten Sie, dass Sie auch im eigenen Haushalt auf Ihren ökologischen Fußabdruck achten sollten? Lesen Sie hier mehr: haushalt-garten-ratgeber.de/den-oekologischen-fussabdruck-verringern-im-eigenen-haushalt

Bildquellen:

© midascode auf Pixabay
© Michal Jarmoluk auf Pixabay

Haushaltstipps und Gartentipps für Freude an Haus und Garten