Wie viel Kosten muss man für einen Umzug einplanen?

Die Kosten für den Umzug hängen von vielen Faktoren ab - auch von der Größe der (beiden) Wohnungen.

Ein Umzug ist keine Sache von ein paar Minuten und kommt auch nicht ganz ohne Kosten aus. Im Gegenteil, die Kosten für den Umzug können ganz schnell ausufern. So ähnlich ist es auch mit dem Stress vor und während eines Umzugs. Eine einheitliche Kostenschätzung für Umzüge gibt es nicht, wie auch. Zu viele Faktoren beeinflussen den Aufwand an Zeit und Geld.

Die Entfernung von neuer und alter Wohnung ist nur ein Faktor von vielen. Wer sich noch vor dem Umzug ordentlich informiert, kann sich allerdings gut auf den großen Tag vorbereiten. An der einen oder anderen Stelle einige bedeutende Euros einsparen kann man auf diese Weise auch. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Kosten für den Umzug gut planen können.

Kosten für den Umzug - wo verstecken sie sich?

Wer sich von der alten Einrichtung trennt oder diese noch nicht vollständig besitzt, benötigt eine neue Einrichtung. Außerdem muss die Ummeldung beim Telefon- und Stromanbieter erfolgen, nicht selten kommen Nachsendeanträge hinzu, weil der Anschriftenwechsel nicht überall gelungen ist, teilweise bedarf es einer Renovierung der alten oder neuen Wohnung und wer beim Kisten Schleppen auf ein Umzugsunternehmen zurückgreift, muss auch hier nochmal mit erheblichen Kosten rechnen.

Der Tag des Umzugs ist da.

Für viele Städte gibt es für die Berechnung der Umzugskosten bereits sogenannte Umzugskostenrechner im Internet. Wer also die Angst vor unerwarteten, versteckten Kosten schürt und lieber auf Nummer Sicher gehen möchte, für den eignet sich ein solcher Rechner ausnahmslos.

Meist werden diese Rechner von Umzugsunternehmen angeboten, bei denen Sie sich sodann im gleichen Zug ein Angebot einholen können. So auch für einen Umzug innerhalb Berlins, wo Sie im Internet bereits unter dem Stichwort "Umzugsunternehmen Berlin Kostenrechner" zahlreiche passende Anlaufstellen finden. Die Preise werden verständlich aufgeschlüsselt und Ihnen direkt präsentiert, was in den angebotenen Leistungen alles enthalten ist.

Durch welche Faktoren variieren die Kosten?

Innerhalb dieser Kostenpunkte kann die Höhe der Kosten aber nochmal stark variieren. Beispielsweise berechnet das Umzugsunternehmen für einen Langstrecken-Umzug deutlich mehr als für eine kurze Distanz zwischen altem und neuem Wohnort, schließlich kommen mehr Transport- und Fahrtkosten hinzu.

Nicht direkt den Umzug antreffend, dafür aber Ihr Leben nach dem Umzug, sind die Lebenshaltungskosten. Wer in eine Region mit höherem Kostenniveau zieht, muss mit einem langfristigen Anstieg der eigenen Lebenshaltungskosten rechnen.

Auch Ihre persönlichen Transport- und Fahrtkosen müssen in den Umzug einberechnet werden. Wer zum Beispiel von einer kleinen Wohnung mit wenig Eigentum und spärlicher Einrichtung in eine neue Wohnung zieht, benötigt nicht viel Fahrten. Anders sieht das bei viel Besitztum, Möbeln und großzügiger Inneneinrichtung aus. Auch die Fahrtkosten für die Wohnungsbesichtigung im Voraus beeinflussen Ihre Umzugskosten in der Summe.

Was ebenfalls auf die Umzugskosten schlägt, ist die Kaution für die neue Wohnung, die bei Mietwohnungen anfällt.

Für den besseren Überblick eine Liste der Dinge, die beim Umzug zusätzliche Kosten verursachen können

Was einen Umzug teuer machen kann

  • Umzugskartons und eventuell Verpackungsmaterial
  • Renovierungskosten (für die alte und/oder neue Wohnung)
  • Reservierung des Halteverbots beim zuständigen Amt inklusive Genehmigung und Aufstellen von Schildern (sofern dies je nach Lage der Wohnung notwendig ist)
  • Umzugsfirma oder Umzugswagen
  • Ummeldung des Kfz (nicht verwechseln mit dem Kennzeichenwechsel! Ein Kennzeichenwechsel ist seit 2015 keine gesetzliche Pflicht mehr)
  • Aufwandsentschädigung für die Umzugshelfer
  • An- bzw. Ummeldung beim Einwohnermeldeamt
  • Ummeldung bei Telefon- und Stromanbieter
  • Auftrag zur Nachsendung der Post für einen gewissen Zeitraum
  • Zinsen für einen Kredit (sofern einer aufgenommen werden musste, zum Beispiel für die Anschaffung neuer Möbel oder die Tätigung einer größeren Investition)

Mit dieser Liste sollten Sie für den nächsten anstehenden Umzug gewappnet sein und mittels eines Umzugskostenrechners bereits im Vorfeld einen verlässlichen Überblick über die anfallenden Kosten bekommen. Durch das Angebot eines solchen Kostenrechners von verschiedenen Umzugsunternehmen wird es für Sie ein Leichtes sein, die für Sie günstigste und beste Umzugsfirma ausfindig zu machen.

Bildquellen:

© MOSAIQ von flickr.com (beide Fotos)

Haushaltstipps und Gartentipps für Freude an Haus und Garten