So geht es Stockflecken & Co erfolgreich an den Kragen

Stockflecken am besten von der Sonne bleichen lassen

Stockflecken gehören zu den hartnäckigen Verschmutzungen.

Besonders in Außenbereichen fordern hertnäckige Verschmutzungen jedes Jahr erneut Immobilienbesitzer bis zur Weißglut heraus.

Denn das Reinigen und effektive Säubern starker Verschmutzungen kann sich mitunter als große Herausforderung herausstellen.

Mit dem richtigen Ansatz, dem Know-how und der richtigen Mittel zum Reinigen, kann in der Regel nichts schiefgehen.

Und Sie können sogar im Vorfeld einiges dazu tun, dass diese hartnäckigen und groben Verschmutzungen erst gar nicht entstehen.

Hausmittel helfen bei vielen hartnäckigen Verschmutzungen

Im kleinen und überschaubaren Rahmen können alt bekannte Hausmittel schon durchaus hilfreich beim Reinigen sein. Essig und Backpulver beispielsweise sollten wohl immer in der Hausapotheke zum Reinigen parat stehen. Aber auch mit simplem Eis und der Kälte des Eises kann man Erstaunliches in puncto Entfernung von hartnäckigen Verschmutzungen tun.

Eis hilft bei klebrigem Kaugummi

Zum Beispiel kennt jeder die meist unangenehme Begegnung mit Kaugummi auf Steinböden und Steinplatten. Im Sommer sind sie zäh und klebrig und haften sich ans Schuhwerk und, wer dann mit den Schuhen ins Haus tritt, bringt das unliebsame Anhängsel gleich mit und schon hängt der Kaugummi am Holz- oder Steinboden. Oder besser noch auf dem Flor des Teppichs fest.

Aber wie wird man den unliebsamen Gast wieder erfolgreich los? Eigentlich ganz einfach! Mit Eis. Einfach einen Eiswürfel aus dem Froster holen, ihn auf den Kaugummi und das umliegende Gewebe legen, bis er richtig hart wird. Danach kann man ihn ohne Weiteres einfach abziehen und sogar stückweise abnehmen, fertig!

Essig hilft bei Wein- und Kaffeeflecken

Rotweinflecken verblassen mit Salz schnell ziemlich schnellEssig ist ein wahrer Künstler in Sachen Neutralisierung oder auch Entfernung hartnäckigster Verschmutzungen durch Wein, Kaffee oder auch Grünspan im Außenbereich. Wichtig ist hierbei allerdings, dann sparsam mit der Säure des Essigs umgegangen wird. Denn zu viel des Guten kann das Gegenteil bewirken.

Backpulver hilft bei Tomatenflecken

Auch Backpulver ist bekannt dafür, hartnäckigem Schmutz an den Kragen gehen zu können. Bei Tomatenflecken auf Teppichen und Polstern beispielsweise kann das Backpulver in Verbindung mit Wasser auf die betroffene Stelle beträufelt werden und schon schäumt der Inhaltsstoff des Backpulvers auf und zieht förmlich den Farbstoff und die Substanz der Verschmutzung aus dem Gewebe. Danach muss einfach nur diese Substanz abgetrocknet und abgetupft werden.

Hochdruck ist was für draußen

Der Hochdruckreiniger ist wohl schon als absoluter Klassiker in der Königsdisziplin der professionellen Reinigung im Außenbereich zu betrachten.

Vorteile mit Hochdruck ans Werk zu gehen

Mit ihm kann man fast allen Arten der Verschmutzung an den Kragen gehen und desto intensiver und stärker der Druck des Wassers, umso erfolgreicher in der Regel ist die Säuberungsmaßnahme. Der Hochdruckreiniger arbeitet, wie der Name schon verrät, mit Hochdruck und dem Element Wasser.

Das macht ihn zum am meisten verwendbaren und anwendbaren Reiniger für Haus und Garten. Selbst hartnäckige Vermoosungen auf Steinplatten und Gehwegen im Garten kann er mit Leichtigkeit entfernen. Grünspan auf Steinfliesen und Holzdielen auf Terrassen, in Garagenzufahrten, Eingangsbereichen vor dem Haus und im Garten und mehr.

Vorsicht beim Arbeiten mit Hochdruck

Vorsicht sollte man allerdings dabei walten lassen, wenn es ans Reinigen von Hauswänden oder Ähnlichem geht. Der Wasserdruck ist nicht zu unterschätzen und kann selbst den standhaftesten Mörtel und Putz von der Wand holen. Hochdruckreiniger sind auch gleichzeitig ideal, um mal eben den Schmutz von den Felgen des Autos zu holen. Aber auch immer mit genügend Vorsicht am Lack und der Karosserie des Wagens gehen. Alles Wissenswerte über Hochdruckreiniger erfährt man auch hier.

Stockflecken an Polstern und Sonnenschirmen

Stockflecken an Gartenpolstern und Sonnenschirmen sind äußerst ärgerlich und dazu auch noch sehr häufig anzutreffen.

Was sind Stockflecken?

Sobald Gartenpolster, Sonnenschirme oder auch Kleidung einmal der Feuchtigkeit bei Nacht ausgesetzt werden, besteht Stockflecken Alarm. Besonders wenn dies wiederholt passiert, erscheinen sicher sehr bald Stockflecken.

Das unangenehme an Stockflecken ist, dass sie durch einfaches Waschen in der Waschmaschine bei 40 Grad nicht entfernt werden können. Doch Stockflecken sind nichts anderes, als eine Ansammlung von bestimmten Schimmelpilze und Schimmelsporen. Ab einer Luftfeuchtigkeit von mehr als 55 Prozent vermehren sich diese gewaltig.

Stockflecken zu Leibe rücken

Wenn Sie Ihre Gartenmöbel & Co regelmäßig imprägnieren, kann der Schimmel keinen Halt gewinnen und meidet diese Stoffe.

Sind die Flecken aber einmal da, können sie mit Backpulver, Essig, Salz, ja sogar mit Buttermilch und Sonnenlicht entfernt werden. Als Stockflecken bezeichnet man im Übrigen auch die Verfärbungen an Fugen in Nassbereichen wie Bad und Dusche. Auch hier können etliche Hausmittel richtig eingesetzt wahre Wunder vollbringen.

Haushaltsmittel mit bleichender Wirkung sind generell sehr wirksam, besonders dann, wenn sie zudem auch noch sehr natürlich sind, wie die Sonne eben.

Die Sonne ist bekannt als bestes Bleichmittel bei weißer Wäsche. Früher hingen Waschfrauen die Bettlaken nicht nur zum Trocknen in die Sonne, sondern auch um sie noch weißer und fleckenfreier zu bekommen, zum Bleichen.

Bildquellen:

© Rainer Sturm  / pixelio.de
© berwis  / pixelio.de

Haushaltstipps und Gartentipps für Freude an Haus und Garten