Glückskastanie & andere Blattwunder✔️Auswahl und Pflege

Die Glückskastanie ist genügsam in der Pflege, sie braucht nur viel Wasser.

Die attraktive Glückskastanie braucht besondere Pflege, ebenso wie die Korbmarante und die Herzblattblume. Alle drei Zimmerpflanzen sind wahre Blattwunder. Und das stellt auch an ihre Pflege besondere Anforderungen, denn große Blätter verdunsten viel Wasser. Tipps zu Auswahl und Pflege besonders attraktiver Zimmerpflanzen - ohne Blüten.

Glückskastanie & Co ✔️Pflege und begrüne dein Zuhause

Zimmerpflanzen haben viele Vorteile. Sie filtern Schadstoffe aus der Luft, reduzieren Stress, fördern den Schlaf und heben die Stimmung. Das wissen Sie längst, aber kennen Sie auch schon den neuesten Trend, green up your home? Was übersetzt so viel wie "begrüne Dein Zuhause" bedeutet.

Mit dem Begrünen ist aber nicht gemeint, ein paar hübsche Pflanzen in schönen Übertöpfen aufzustellen, sondern die Pflanzen zu einem wichtigen Gestaltungsobjekt zu machen. Bei der Gestaltung der Wohnräume rücken spezielle Gewächse in den Vordergrund und ersetzen sogar einzelne Möbelstücke, wie zum Beispiel eine Kommode oder einen Schrank.

Es werden nur Pflanzen mit grünen Blättern und ohne, beziehungsweise nur mit kleinen, eher unscheinbaren Blüten, verwendet. Deshalb ist es wichtig bei der Wahl der Grünpflanzen auf ausgefallene Blätter zu achten, den genau diese sind im ansonsten reduziertem Raum das absolute Highlight.

Der Reiz liegt im Blattdetail

Zimmerpflanzen ohne Blüte sind nicht langweilig. Im Gegenteil, die Blätter werden Sie begeistern, denn manche Blätter sind wahre Kunstwerke, die es ohne große Mühen mit wertvollen Bildern aufnehmen können. Manche Blätter sind herzförmig, andere sind geteilt wie Hände und andere wiederum gezackt oder besonders lang und schmal.

Wenn Sie Zimmerpflanzen als Designobjekt verwenden möchten, sollten Sie sich für große und ausgefallene Grünpflanzen mit ganz besonderen Blättern entscheiden. Die Pflanzen, in trendigen Pflanztöpfen, fungieren als Raumteiler, unterstreichen Ihren Einrichtungsstil oder ersetzen so manches Interieur.

Haben Sie jetzt Lust bekommen und möchten Sie, dass das grüne Einrichtungsglück auch in Ihre vier Wände einzieht? Hier finden Sie einen Überblick über jene Zimmerpflanzen, die sich für die Innendekoration besonders gut eignen.

Die Korbmarante

Die attraktive Korbmarante

Die Blätter der Korbmarante, Calathea, sind ein grafisches Kunstwerk. Auffallend sind die gesäumten Blattränder und das auffällige Streifenmuster. Die Tropenpflanze stammt ursprünglich aus Südamerika, erfreut sich aber wegen der dekorativen Blätter bei uns immer größerer Beliebtheit. Den Namen Korbmarante verdankt die Pflanze den Eingeborenen des brasilianischen Regenwaldes, die geschickt aus den Blättern Körbe hergestellt haben.

Die Glückskastanie

Für eine stilvolle Innendekoration mit Pflanzen eignet sich hervorragend die Glückskastanie, Pachira aquatica. Peru, Mexiko und Brasilien sind die ursprüngliche Heimat der Glückskastanie und es kommt gar nicht so selten vor, dass die Glückskastanie in diesen Ländern bis zu zwanzig Meter hoch wird.

Die Züchtungen für ein grünes Zuhause bleiben natürlich kleiner, sind aber besonders attraktiv. Die dunkelgrünen Blätter sind geteilt wie Hände und erinnern an Finger und im verdickten Stamm kann die Pflanze viel Wasser speichern. Die bei uns erhältlichen Glückskastanien haben meist einen geflochtenen Stamm, was die Zimmerpflanze noch dekorativer macht.

Die Herzblattblume

Herzblattblume 

Die Herzblume, Anthurium clarinervium, stammt aus den Regenwäldern Mittel- und Südamerikas und wächst dort nicht nur auf dem Boden, sondern fühlt sich auch hoch oben in den Bäumen recht wohl. Obwohl die Herzblattblume bei guter Pflege das ganze Jahr über Blüten entwickeln kann, stehen nicht diese, sondern die breiten Blätter mit den weißen Adern im Mittelpunkt.

Eine Besonderheit ist, dass die Herzblattblume keinen Stamm und auch nur wenige Wurzeln hat. Ihre wunderschönen Blätter wachsen direkt aus den Wurzeln und das erklärt auch den kompakten Wuchs. Möchten Sie lieber fröhliche Akzente setzen, dann ist sicher die Forellenbegonie die perfekte Grünpflanze für Sie. Die Pflanze sorgt mit ihren hellen Tupfen für gute Laune, sobald Sie den Raum betreten.

Tipps für Glückskastanie & Co Pflege

Die Herzblattblume,  Glückskastanie und Korbmarante können Sie wunderbar miteinander kombinieren und  die Pflege dieser drei Blattwunder unterscheidet sich auch kaum. Damit Sie lange Freude an Ihrer grünen Dekoration haben, sollten Sie folgende Tipps beachten:

  • Die Grünpflanzen brauchen einen hellen Standort.
  • Vermeiden Sie eine direkte Sonneneinstrahlung.
  • Gießen Sie die Grünpflanzen regelmäßig.
  • Vermeiden Sie Staunässe.
  • Düngen Sie die Zimmerpflanzen jeden Monat.
  • Stellen Sie die Pflanzen nicht neben oder vor die Heizkörper.
  • Bei trockener Raumluft, zum Beispiel im Winter durch das Heizen, besprühen Sie die Blätter jeden Tag mit Wasser.
  • Entfernen Sie regelmäßig mit einem weichen Tuch den Staub von den Blätter.

Wenn Sie diese Tipps befolgen, entwickeln sich Ihre pflanzlichen Stylingobjekte gesund und prächtig. Neben den vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten mit Grünpflanzen können Sie in Ihrem Wohnraum gut durchatmen. Die Zimmerpflanzen binden Staubpartikel aus der Atemluft und über die großen Blätter verdunsten die Grünpflanzen fast 90 Prozent des Gießwassers. Deshalb auch brauchen sie recht viel Wasser.

Lesen Sie auch: Blütenpracht auf dem Balkon

Bildquellen:

© Naturgucker von flickr.com (beide Fotos)

Haushaltstipps und Gartentipps für Freude an Haus und Garten