Fliesen im Badezimmer sind bekanntlich besonders praktisch

Fliesen im Badezimmer - rund um die Waschschüssel

Sicherlich ist es keine Neuigkeit, wenn man berichtet, dass Fliesen im Badezimmer zur Verwendung kommen.

Das ist ja schon seit sehr langer Zeit der Fall.

Bemerkenswert dabei ist aber doch, dass sich dieser Trend so lange halten konnte.

Das liegt wohl daran, dass keramische Wand- oder Bodenbeläge das optimale Gestaltungsmittel sind.

Fliesen im Badezimmer überzeugen, wenn es um die Ästhetik und die Hygiene geht.

Gerade das Badezimmer stellt durch die hohe Feuchtigkeit besondere Ansprüche an die Wand- und Bodenbeläge. Denn im Bad verwenden wir beim Duschen, Baden, Waschbecken und Toilette ganz klar mehr Wasser als in allen anderen Räumen.

Fliesen im Badezimmer lassen insgesamt wenig Chancen für Schimmelpilze, was natürlich ideal für Feuchträume, also Bäder und Toiletten ist. Dreck und Hausstaub lassen sich außerdem leicht erkennen und man kann Flächen einfach und gründlich reinigen.

Auf einem keramischen Belag können sich Milben, Bakterien und andere Krankheitserreger kaum ansiedeln. Denn auf Keramik fehlt ihnen der Nährboden. Auch Pollen, die bei vielen Menschen Allergien auslösen, können sich auf Keramik nicht so einfach festsetzen.

Fliesen im Badezimmer sind eine Dauerlösung - bedenken Sie das

Fliesen für Badezimmer geeignetNeben den gesundheitlichen und hygienischen Vorteilen haben Fliesen den großen Vorteil, dass langlebig und robust sind. Perfekt also für das tägliche Leben. 

Mit Fliesen im Badezimmer hat man auch gestalterisch eine ganze Menge an Möglichkeiten. Es spielt gar keine Rolle, ob man es klassisch liebt oder eher extravagant. Und  auch mediterran lässt sich ein Bad mit Fliesen ausstatten.

Die altbackenen und eher langweiligen Fliesen aus 1970er und 1980er Jahren haben zum Glück ausgedient und gehören der Vergangenheit an. Dagegen kommen Retro Fliesen im modernen Glanz daher und werden von so manchen Designern gerne als besonderes Stilelement in Szene gebracht.

Nur: Wenn die Fliesen einmal an Wand und Boden verlegt sind, dann liegen sie dort auch. Sehr wahrscheinlich für viele Jahre. 

Lassen Sie sich bei der Wahl für Ihre Fliesen so viel Zeit und Muße bis Sie sich sicher sind, dass Ihnen Muster und Form der Fliesen auch noch in zehn und in zwanzig Jahren gefallen werden. 

Ein Tapetenwechsel ist vergleichsweise schnell getan, wenn man das Muster der Tapete über hat. Fliesen legen dagegen ist insgesamt doch recht aufwändig. Also wählen Sie weise und weitsichtig!

Fliesen verlegen oder Fliesen verlegen lassen?

Fliesen im Badezimmer verlegenFür das Verlegen von Fliesen gelten ein paar Regeln, die man kennen muss. Ein paar Fliesen sind zwar schnell mal an die Wand geklebt, auch für den Laien. Aber wenn es dann an die Ecken geht und das Muster nicht mehr stimmt, kann es schnell stressig oder nervig werden.

Entweder man pfuscht dann halt so gut es geht, indem man stückelt. Das Ergebnis sieht dann wahrscheinlich nicht so berauschend aus. Und Sie ärgern sich jedes Mal, wenn Sie das Bad betreten über die vielleicht auffälligen Schönheitsfehler. Oder Sie müssen noch mal von vorn anfangen und die schon verklebten Fliesen wieder entfernen.

Sollten Sie sich also das Verlegen der Fliesen nicht selbst zutrauen, lassen Sie jemanden ran, der was vom Fliesen verlegen versteht. 

Fliesen können an der Wand und auf dem Boden als Mosaik oder Großformat angebracht werden.

Die keramischen Fliesenbeläge sind in großer Format- und Farbvielfalt erhältlich und man bekommt damit zahlreiche kreative und individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Besonders gemütlich im Bad wird es mit Fliesen, wenn man dort auch eine Fußbodenheizung hat und man morgens über den warmen Boden schreiten kann.

Farben und Formen bieten viele Möglichkeiten

Beispielsweise findet man unter der Adresse franke-raumwert.de eine große Auswahl an Badfliesen, die einem dabei helfen kann, etwas Passendes zu dem bevorzugten Stil zu ermitteln.

Ein anthrazitfarbener Fliesenbelag ist sehr klassisch und schick, denn er kann einen besonders edlen Kontrast zu weißen Badezimmermöbeln bieten. Oder man kombiniert anthrazitfarbene Bodenfliesen mit weißen Fliesen.

Wo das Badezimmer nicht all zu groß ausfällt, können helle Fliesen den Raum größer wirken lassen und auch fensterlose Badezimmer erscheinen mit solchen Fliesen insgesamt heller.

Wer den mediterranen Wohnstil liebt und lebt, kann dies mit beigefarbenen und braunen Badezimmerfliesen perfekt unterstreichen. Die wohnliche Atmosphäre lädt zu entspannenden Vollbädern ein. Grünpflanzen helfen noch dabei, gezielte Akzente zu setzen und die eigene Wohlfühloase zu kreieren.

Natürlich kann man auch noch mutiger ein verspieltes und buntes Badezimmer mit einem ganz individuellen Aussehen entwerfen. Dabei helfen beispielsweise gemusterte und bunte Fliesen, um sich kreativ auszuleben.

Darüber hinaus gibt es noch edles Feinsteinzeug oder für den natürlichen Look sogar Fliesen in Holzoptik. Diese sehen heutzutage dem echten Parkett schon täuschend ähnlich und sind trotzdem unempfindlich gegen Wasser.

Bildquellen:

© Rainer Sturm / pixelio.de
© amazon.de
​​​​​​​© Fersing / pixelio.de

Haushaltstipps und Gartentipps für Freude an Haus und Garten