Gartenpflege im Sommer ohne Stress

Die Gartenpflege im Sommer ist mit vielen Freuden verbunden.

Ach ist das schön: Je nach Wetter eher im Schatten oder eher in der Sonne ausspannen, den Alltagsstress hinter sich lassen und die lebendige Vielfalt des eigenen Gartens genießen. Auch die Gartenpflege hört im Sommer natürlich nicht auf, auch wenn man sie jetzt ganz natürlich als Erholung in seine täglichen ToDos einbauen kann. Jetzt wird Bewässerung ebenso zum Thema, wie das Düngen und die Pflege der Pflanzen.

Prächtige Blumenvielfalt durch eine Wildblumenwiese

Der Sommer ist für viele Gartenbesitzer die schönste Zeit des Jahres. Die Arbeit, die man das ganze Jahr über in seine grüne Oase steckt, vergisst man jetzt gern. Der aufwendig gepflegte Rasen gleicht einem grünen Teppich. Gesäte und gepflanzte Blumen strahlen in allen erdenklichen Farben und das selbst gezogene Obst und Gemüse kann man teilweise sogar schon ernten. 

So eine Wildblumenwiese ist besonders pflegeleicht.

Eine Wildblumenwiese ist die einfachste und pflegeleichteste Möglichkeit, den eigenen Garten in ein farbenfrohes Bienenparadies zu verwandeln. Solch eine Wiese im Garten bietet nicht nur Bienen, Hummeln und Schmetterlingen einen abwechslungsreichen Lebensraum, sondern ist durch die vielfältigen Blumen zugleich eine bunte Augenweide. Der NABU empfiehlt, zumindest in einem Teil des Gartens wilde Blumen zu pflanzen, um die Artenvielfalt der Natur zu schützen. Ein weiterer Vorteil einer Wildblumenwiese ist, dass sie im Sommer außer einer regelmäßigen Bewässerung kaum Pflege benötigt.

Natürlich sind auch klassische Blumenbeete ein eindrucksvoller Blickfang im Garten. Doch besonders Rosen benötigen im Sommer viel Pflege. Regelmäßiges Gießen und Düngen sind essenziell für ein gutes Wachstum und prächtige Blüten. Auch die Entfernung von Unkraut ist eine Aufgabe, die in den Sommermonaten schweißtreibend sein kann. Vernachlässigen sollte man sie deshalb aber nicht. Man muss ja nicht in der prallen Sonne mit dem Jäten anfangen. 

Schöner Rasen – den ganzen Sommer lang

Für viele Gartenbesitzer ist ein ordentlicher, gepflegter Rasen ein Muss für die Gartenpflege im Sommer. Doch wie verhindert man vertrocknete, verbrannte und gelbe Stellen in der grünen Pracht? Hierzu gibt es zahlreiche Tipps, die bei der Rasenpflege helfen. Die beiden wichtigsten Punkte, die man bei der Gartenpflege im ganzen Sommer beachtet sollte, sind das regelmäßige Mähen und das Gießen. Nicht umsonst zählen die Themen Bewässerung und Waschen auf Baumarkt–Informationsseiten und -Onlineshops in den Sommermonaten zu den meistgelesenen Rubriken.

Ob man sich für eine automatische Bewässerung mit intelligenter Steuerung entscheidet oder abends nach der Hitze des Tages mit dem Schlauch oder der Gießkanne den Tag im Garten ausklingen lässt, ist eine Frage der persönlichen Vorlieben. Entscheidend ist, dass man den Rasen dauerhaft mit ausreichend Wasser versorgt. Besonders umweltschonend ist natürlich das Gießen mit Regenwasser. Vor allem in größeren Gärten sollte daher ein Wasserfass nicht fehlen, in dem ausreichend Regenwasser gesammelt werden kann.

Gartenpflege im Sommer & Selbstversorgung im eigenen Garten

Der Trend zum eigenen Anbau von Obst und Gemüse ist in den letzten Jahren deutlich stärker geworden. Selbst in kleinen Wohnungen ohne Garten pflanzen viele Menschen mittlerweile in vertikalen Gärten und in Töpfen auf dem Balkon verschiedenste Gemüse und Kräuter an. Auch Obstsorten wie Erdbeeren oder sogar Himbeer- und Johannisbeersträucher können auf dem Balkon kultiviert werden.

Daher ist es nicht verwunderlich, dass auch Gartenbesitzer verstärkt auf Gemüse und Obst setzen. Ob im klassischen Beet oder im rückenschonenden Hochbeet, besonders im Sommer ist die richtige Pflege der Pflanzen entscheidend für eine ertragreiche Ernte. Regelmäßiges Düngen, beispielsweise mit selbstgemachter Brennesseljauche, stellt die ausreichende Versorgung mit Nährstoffen auf natürliche Art sicher. Die Sommermonate sind aber auch die Erntemonate. Nicht nur Tomaten und Gurken können täglich frisch genossen werden, auch Beeren und Salate sind jetzt erntereif.

Bildquellen:

© Peggychoucair auf Pixabay / S. Hermann & F. Richter auf Pixabay

Haushaltstipps und Gartentipps für Freude an Haus und Garten