Brennesseljauche zum Düngen und Läuse vertreiben

nützlich bis cool

Brennesseljauche / Brennessel-Jauche herstellen und verwenden Brennesseljauche ist ein sehr effektives Düngemittel. Die Düngung kostet Sie nichts.

Die Jauche der Brennessel ist außerdem sehr wertvoll für die Schädlingsbekämpfung im Garten. Speziell gegen Blattläuse und Ameisen. 

Mit einer fertig angesetzten  Brennesseljauche können sie ca. alle ein bis zwei Wochen düngen.

Dieser Dünger aus vergorenen Brennesseln eignet sich hervorragend für Ihr Gemüsebeet, da er sehr viel Stickstoff enthält. 


Brennesseljauche ansetzen

Stellen Sie sich einen Eimer oder einen Bottich zurecht. Der Behälter kann aus Holz oder aus Kunststoff sein, aber nicht aus Metall.

Sammeln Sie nun die Brennesseln. Hierbei ist es egal, ob Sie junge oder alte Triebe verwenden. Sammeln Sie so viele Brennesseln, dass Sie damit den Eimer oder den Bottich füllen können.

Brennessel
Füllen Sie den Behälter mit den Pflanzen. Dann gießen Sie kaltes Wasser nach, bis alle Brennesseln bedeckt sind.

Wenn möglich nehmen Sie dazu Regen- oder Brunnenwasser. Leitungswasser ist meist zu kalkhaltig, was Pflanzen schaden kann.

Decken sie den Behälter mit einem Brett oder mit einem Tuch ab.


Brennesseljauche ziehen lassen

Das Gemisch aus der Jauche der Brennessel  und dem Wasser benötigt je nach Wetter (Wärme) bis zu zwei Wochen, bis die Brennesseljauche durchgegoren und dadurch ihre maximale Wirkung hat.  

So lange zu warten, samt täglichem Rühren der von Tag zu Tag stärker gärenden Brennesseljauche ist recht aufwändig. Ratsam ist ein 2-Wochen-Sud vor allem, wenn Sie die Jauche zum Düngen einsetzen wollen. 

Zur Schädlingsbekämpfung reicht ein Sud von 12- 24 Stunden aus. Dann stinkt die Brennesseljauche auch noch nicht unangenehm.  


Mit Brennesseljauche düngen

Geben Sie die Brennesseljauche im Verhältnis 1:20 in Ihr Gießwasser. D.h. auf 10 Liter Wasser einen halben Liter Jauche. Zur Düngung geben Sie das Gemisch aus Brennesseljauche und Wasser auf die Erde um die Pflanzen herum.


Mit Brennesseljauche Läuse vertreiben

Für die Schädlingsbekämpfung im Garten verwenden Sie Brennesseljauche unverdünnt. Allerdings: Begießen Sie dann nur die von Ungeziefer (insbesondere Läuse) befallenen Blätter bzw. Pflanzenteile. Für diesen Zweck - wie gesagt - frische Jauche verwenden. Wird gern auch passender als Brennessel-Brühe bezeichnet. 

Um gezielt Schädlinge zu bekämpfen, können Sie auch Jauche aus anderen Pflanzen herstellen. Stark duftende Pflanzen wie Wermut, Lavendel, Salbei und Thymian sind besonders gut geeignet.

Der Gestank der Jauche können Sie leicht durch Steinmehl mildern; Und noch ein Tipp, sollten Sie keine Brennesseln haben: Brennnesselpulver zur Herstellung von Jauche ist auch in Gärtnereien erhältlich. 

Was Sie mit der Brennessel noch alles anstellen können in Ihrem Garten, erfahren Sie auf meiner anderen Website zum Thema Garten. Dort dreht sich alles um wirkkräftige Kräuter: Zauber-kraut.de



 

Kommentare

Brennesseljauche - Brennesselbrühe

Aja - Brennesseljauche - Brennesselbrühe

das ist genau genommen zwei was. vielen Dank für die Info. Das klärt doch einige Verwirrung auf, die manchmal halt rumspukt.

Brennesseljauche

Ich persönlich Teste die Brennesseljauche seit 3 Jahren und kann nur sagen dass all die Beschreibungen zur Herstellung und zur Verwendung etwas übertrieben genau sind bzw. deshalb eben nicht so genau zu nehmen sind. Damit meine ich Mischverhätnis- ist eigentlich ziemlich egal 1kgBrenn oder 2kg, 3kg auf 30Liter Ernte der Brenn- auch bei Blüte geerntet, völlig egal hab deshalb keine Brenn. im Garten angepflanzt-Abdecken der Jauche-ziemlich egal die paar Käfer, Fliegen und sogar Bätter oder Nadeln, waren egal, gleiche Wirkung, vielleicht sogar potenter als die standard Jauche, da Blätter und Fliegen ja auch Inhatsstoffe aufweisen und in einer 40 Liter Jauche ziemlich untergehen;) und 1kg Fliegen fliegt schon nicht rein....
Stehe gerne zum Informativen Brennesselerfahrungsaustausch zur Verfügung!

brennende Grüße aus Wien

Abdecken der Brennesseljauche

Ich finde es schon sehr wichtig, das behältnis mit der Jauche abzudecken. Wir verwenden beispielsweise eine Regentonne zur Herstellung; und da könnten sehr leicht auch Vögel oder andere Tiere hineinfallen, wenn sie nicht abgedeckt ist.

Brennesseljauche kann nie schaden

In ein 200 l Fass gebe ich ca. 5 kg frisch geerntete Brennesseln, vor dem Erblühen, das entspricht einem 50 l Abfallsack. Diese lasse ich im Gewächshaus gären und habe nach einer Woche die fertige Jauche. Als Mischungsverhältnis wähle ich 1:1 mit Regenwasser. Damit es nicht so stinkt, gebe ich nach dem Gärungsprozeß Holzasche hinzu. Wichtig ist, die Jauche täglich zu rühren, damit keine Fäulnis entsteht. Danach werden die Stängelreste entfernt, wobei mir die Lösung, der Tonne in der Tonne, oder die Leinensackmethode am zweckmäßigsten erscheinen. Wer die Sauerei erträgt, kann natürlich auch "umfüllen". Warum immer wieder die Mischungsverhältnisse über 1:1 genannt werden, ist mir ein Rätsel. Bisher hatte ich noch keine Verbrennungen o.ä. an den Pflanzen, egal, ob Rosen, Rabarber, Tomaten, Gurken, Kräuter...- Hervorragend geeignet ist die schöne Jauche übrigens zur Vertreibung von Wühlmäusen. Meine Wühlmaus, im Spargelbeet, hatte nach zwei Kannen reiner Jauche jedenfalls keine Lust mehr auf ihr Domizil.

Brennesseljauche Zeitdauer

Ist 3 Wochen nicht viel zu lange? Sonst liest man ueberall von 1 Woche, und bei einer Untersuchung der Nitrate waren sogar die meisten am 2.Tag vorzufinden.

Und gegen Schaedlinge hilft das auch nichts, dazu braucht man doch beißendes Brennesselwasser, also nicht aelter als 12 Stunden.

Brennesseljauche Zeitdauer

Der Zeitraum ist vom Gärungsprozess abhängig, der je nach Wetterlage zwischen 1 und 3 Wochen liegen kann. Bei warmen Wetter geht es schneller. Ersichtlich ist das Ende der Gärung wenn keine Blasen mehr aufsteigen.

Brennessel

Ich habe ungefähr einen Gemüsegarten von 200 m2 und habe jetzt eine Brennnesseljauche angelegt.

Sie schreiben es ist egal ob alte oder junge Brennnesseln.

Ich habe wo anders gehört blühende soll man nicht nehmen.

Da die Brennnesseln ja nur meistens in Frühjahr oder wo gemäht sind, wäre dieses eine gute Lösung, wenn man alte nehmen kann.

Auch habe ich gehört, dass man 1:3 mischen soll. Hat das dann mit 1:20 genug Wirkung?

Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Nicht böse sein weil ich anders gehört habe, es wird viel gesprochen und viele haben keine Ahnung.

Danke.

Jauche

Habe vergessen zu fragen wie Lange halt eigentlich so eine Brennesseljauche Dank

Brennesseljauche

Brennesseljauche hält sich recht lang, man sollte sie aber dunkel lagern & entsprechend abdecken...
Das hilft

Gruß
Blumenhaus

Brennesseljauche nicht voll abdecken

hei,

sorry blumenhaus, aber ich muss das korrigieren. brennesseljauche muss keinesfalls dunkel lagern und abgedeckt werden... das ist falsch, sowas sollte sich nicht verbreiten drum hab ich mich schnell als gast hier eingeloggt.

die brennesseljauche kann am feld, bei tageslicht!, überall draußen, wo sich niemand beschwert in einem eimer stehen, der sud wird sukzessiv immer wieder mit dem wasser, das der garten zur verfügung steht (ame besten regen oder brunnen) nachbefüllt. zudem sollte die abdeckung n i c h t schließen, sondern nur ein gitter oder eine lochfolie drüberliegen, damit es luftaustausch gibt und keine tiere komplett reinfallen können.

diese info ist so auch in allen anderen erdenklichen stichwortsuchen zum thema brennesseljauche zu finden.

bitte keine irrtümer verbreiten

thanks

from gartenfee1

Haushaltstipps und Gartentipps für Freude an Haus und Garten