Der Garten im Sommer - im Garten wohnen

Mitten im Garten wohnenIm Garten wohnen und sein Gartenhaus als Wohnhaus nutzen – Tipps für die Einrichtung

Wenn Sie einen Garten - z.B. einen Schrebergarten - Ihr eigen nennen, der etwas weiter von Ihrem eigentlichen Zuhause entfernt ist, wollen Sie vielleicht gern im Garten wohnen. Zumindest so oft es Ihnen möglich ist, 

Mit einigen kleinen Einrichtungstipps können Sie sich ein kleines Paradies weg von Zuhause und für wenig Geld erschaffen. 


Im Garten wohnen - klein aber fein

Je nachdem, wie es für Sie passend und sinnvoll ist - gbit es ja einige Varianten, wie groß und wie komfortabel Sie Ihr Gartenhaus ausbauen wollen. 

Im Garten wohnen - Apfelbank

Aber selbst wenn Sie keinen großen Aufwand treiben wollen, um im Garten zum wohnen - werden Sie sicher alles daran setzen, sich wohlfühlen zu können.

Dafür ist ein Garten ja in erster Linie da. Das Gartenhaus kann, vor allem wenn es sehr klein ist, natürlich die eigenen vier Wände nicht ersetzen.

Aber einige Anforderungen sollte es sicherlich schon erfüllen: 

Ein Dach über dem Kopf

und Schutz vor kleineren und größeren Wetterunbilden - und deren Folgen.

Wollen Sie nur während der Sommermonate im Garten wohnen, reicht für diesen Zweck schon ein kleines Blockbau-Gartenhaus.

Wollen Sie auch in den Übergangsmonaten im Garten wohnen, ist ein etwas größeres Haus - mit isolierten Wänden - besser geeignet. 

Im Garten wohnen - WasseranschlussWasseranschlüsse im Garten

Wasser brauchen Sie im Garten ja eh und in Gartenanlagen sind die einzelnen Grundstücke in der Regel an Strom und Wasser angeschlossen.  

So groß ist daher der Aufwand, Frischwasser und Abwasser-Leitungen bis ins Haus zu legen nicht.

Ich kann aus eigener Erfahrung dazu nur raten - denn ohne wird´s doch sehr spatanisch. 

Energieversorgung im Garten

Ein Minimum muss sein. Sonst können Sie weder kochen noch Speisen über längere Zeit kühlen.

Von Heizmöglichkeiten in Übergangszeiten ganz abgesehen.

Am flexiblesten sind Sie, wenn Sie Ihr Gartenhaus mit Netzstrom versorgen können.

Wenn Sie in Ihrem Garten auf alles andere als kochen verzichten wollen, reicht auch ein Propangas-Herd.  

So können Sie schonmal den ganzen Sommer im Grünen wohnen. Nun wollen Sie Ihr Gartenhaus  sicherlich so gemütlich wie möglich einrichten - natürlich.

Aber auch die Einrichtung muss ja nicht so hochwertig sein wie zu Hause. 


Im Garten wohnen - funktionell und geschmackvoll 

Viele Möbelhäuser bieten gute Qualität für wenig Geld an, dort kann man die meisten Einrichtungsgegenstände für das Gartenhaus erwerben. Der niedrige Preis ist aber nicht umsonst.

Sie brauchen schon ein wenig handwerkliches Geschick, um die Möbel dann selbst zusammenbauen.

Um Platz in der Küche und im Wohnzimmer zu sparen, eignet sich oft ein Schranksystem mit Glasschiebewänden.

  • Der Vorteil dabei – Sie haben an der ganzen Wand Platz, um all die Sachen zu verstauen, die Sie brauchen, um für einige Zeit im Garten wohnen zu können.
  • Alternativ zu Glas bieten sich Holztüren an, die in einem Gartenhaus vielleicht eine bessere Figur abgeben.
  • Das Gartenhaus besitzt in der Regel keine getrennten Wohn- und Schlafzimmerräume. Ein Regalsystem als Raumteiler ist dazu bestens geeignet, um die Räume voneinander zu trennen und ein wenig Intimsphäre zu verschaffen.

Zum Kochen brauchen Sie sicher keine teure Designerküche. Eine einfache Küchenzeile spart Platz und verfügt über alles, um die Mahlzeiten vorbereiten zu können. Herd und Kühlschrank können nach Möglichkeit als Einbaugeräte beschafft werden. 

Auf der Einkaufsliste für die Neueinrichtung eines Gartenhauses dürfen außerdem folgende Gegenstände nicht fehlen:

  • ein passendes Regal
  • Tisch mit Stühlen
  • Sessel und eine Sitzgruppe mit kleinem Tisch
  • TV-Schrank 

Um die etwas kühleren Abende - vor allem im Frühling und Herbst romantisch und mollig warm verbringen zu können, denken Sie am besten auch an eine geeignete Wärmequelle. Ein einfacher Kaminofen, den Sie mit Holzscheiten heizen, kommt natürlich sehr gut, da Sie das Holz schön komfortabel in Reichweite lagern können.

Allerdings kommt eine Kamin Heizung eben nur dann in Frage, wenn Ihr Gartenhaus einen Schornstein hat. Ansonsten bieten sich zum Beispiel Elektro-Kamine als eine geeignete Option für diesen Zweck an. 


Bildquellen:  

© S.Hainz  / pixelio.de
© Andreas Nikelski  / pixelio.de
© Norman Rönz  / pixelio.de

nützlich bis cool

 
Haushaltstipps und Gartentipps für Freude an Haus und Garten