Tipps für Entrümpelung & Haushaltsauflösung

Entrümpelung oder sogar Haushaltsauflösung?

Gleich ob es sich um eine Entrümpelung oder um eine Haushaltsauflösung handelt - das klingt nach viel Arbeit! Entrümpelung und Haushaltsauflösung betrifft nicht nur das ganze Haus, sondern oft auch den Garten. Ein ganzer Haufen von Objekten aus verschiedensten Materialien fällt in Haus, Garten, Gartenhaus, Garage oder Scheune an.

Und steht eine Immobilie zum Verkauf, muss das alles nicht nur nicht nur leer geräumt, sondern sollte auch in einem besenreinen Zustand sein. Es versteht sich von selbst, dass das Kaufinteresse steigt, wenn sich das angebotene Wohneigentum mit glänzender Sauberkeit präsentiert.

Entrümpelung & Haushaltsauflösung - klar Schiff machen!

Im Laufe vieler Jahre sammelt sich oft eine Vielzahl an Haushaltsgegenständen und Möbeln an. Sie füllen mit der Zeit jeden freien Raum und sorgen für Platzmangel. Wer sich für eine Entrümpelung oder eine Haushaltsauflösung entscheidet und diese in Angriff nimmt, wird feststellen, dass ein großer Teil davon überhaupt nicht mehr benötigt wird.

Dreck und Scherben zusammen kehren - Klar Schiff machen bei einer Haushaltsauflösung.

Eine gründliche Entrümpelung und oft auch eine komplette Haushaltsauflösung steht oft an, wenn man eine Wohnung oder ein Haus erbt. Wer selbst darin wohnen möchte, wird sich vermutlich von einigem Inventar trennen wollen. Weiterhin ist ein Umzug die perfekte Gelegenheit, um sich von nutzlos oder unansehnlich gewordenen Einrichtungsgegenständen zu verabschieden.

Teilweise lässt sich zudem bereits vorhandenes Mobiliar aufgrund der Maße überhaupt nicht in die neuen Räumlichkeiten integrieren. Auch in diesem Fall heißt es: Arme hoch krempeln und entrümpeln!

Entrümpelung in Eigenregie ist oft kompliziert

Die Beauftragung eines professionellen Unternehmens wie 321 Entrümpelung bietet zahlreiche Vorteile. Das selbstständige Leerräumen einer Immobilie oder eine Haushaltsauflösung erfordert jeweils einen großen Zeitaufwand. Handelt es sich um eine sogenannte Messie-Wohnung, kann der Gesundheitsschutz im Vordergrund stehen. Meist empfiehlt sich die Nutzung von speziellen Mitteln gegen Keime oder auch Ungeziefer und einer Schutzausrüstung.

Darüber hinaus stellt sich die Frage der Entsorgung und des Abtransports des Hausrats. Je nach Material sind unterschiedliche Stellen für die Abnahme von Hausrat und Co. zuständig. Das bedeutet, in der Regel stehen zahlreiche Fahrten zu den betreffenden Werkstoffhöfen und Recyclingcentern an.

Sperrige Gegenstände lassen sich kaum in einem Pkw unterbringen. Wer nicht selbst über einen Anhänger oder ein geeignetes Fahrzeug verfügt, ist daher auf Freunde oder Leihfirmen angewiesen.

Manchmal ist es auch notwendig, eine Wohnung überhaupt wieder bewohnbar zu machen.

Eigeninitiative bei Entrümpelung & Haushaltsauflösung

Kompetente Unternehmen leisten schnelle und ordentliche Arbeit. In der Regel sind die Mitarbeiter jedoch nicht in der Lage, mögliche „Schätze“ zu erkennen. Deshalb sollten Auftraggeber zunächst den Hausrat genau unter die Lupe nehmen, vor allem, wenn es sich um ein Erbe handelt. Zum Beispiel wertvolle Antiquitäten sind für Laien nur schwer erkennbar.

Um auszuschließen, dass eine antike Vase versehentlich im Müll landet, schaltet man bestenfalls vor der Entrümpelung eine professionelle Fachkraft ein.

Besteht die Vermutung, dass sich Raritäten unter den Gegenständen befinden, stellt außerdem ein Haushaltsflohmarkt eine gute Alternative dar. Auf diesem Weg finden kostbare Objekte einen Abnehmer, Gewinn wird durch Verlust ersetzt. Es ist auf jeden Fall wichtig, sich alle Sachen genau anzusehen - und zwar bevor das Entrümpelungsteam vor der Tür steht.

Wenn Sie zu spät beginnen mit dem Sichten der Gegenstände entstehen unnötige Verzögerungen. Die ziehen dann möglicherweise sogar höhere Kosten nach sich. Außerdem erübrigt es sich durch Eigeninitiative vorab, dass man als Haus- und Wohnungsbesitzer bei der Entrümpelung direkt anwesend sein muss. 

Erst planen, dann entrümpeln!

Ein guter Entrümpelungsdienst bietet eine kostenlose und unverbindliche Besichtigung der Immobilie, Garage oder des Gartens an. Da sich der Kostenaufwand nicht allein auf die Quadratmeterzahl der zu entrümpelnden Fläche, sondern auch die Abfallart, darunter Sondermüll, bezieht, lässt sich insbesondere auf diesem Weg ein angemessener Festpreis vereinbaren.

Vorteilhaft ist weiterhin, dass sich das Unternehmen gleich ein Bild von den Begebenheiten vor Ort machen kann. Von Bedeutung für das Drittunternehmen ist unter anderem die Zugänglichkeit des Objekts. Ein Parkverbot, das Nichtvorhandensein einer Container-Stellfläche oder auch die Lage in einem Hochhaus erfordern individuelle Vorbereitungen, auf die sich der Entrümpelungsservice einstellen muss.

Bildquellen:

© Manfred Richter auf Pixabay / Carola68 auf Pixabay

Haushaltstipps und Gartentipps für Freude an Haus und Garten