Obststräucher

Obststräucher: JohannisbeereObststräucher ist kein wissenschaftlicher Begriff, sondern eine Art Sammelbehälter.

Diverse Arten von Beerensträuchern werden darin gesammelt: Johannisbeeren, Brombeeren Stachelbeeren aber auch Zwergsträucher wie Heidel- und Preiselbeeren.

Obststräucher genauso wie Obstbäume  tragen Früchte, die für uns Menschen essbar sind und lecker schmecken. Doch ist Obst nicht gleich Obst.

Obststräucher unterscheiden sich Obstbäumen durch ihre Wuchsform und durch die Art ihrer Früchte. Kernobst - Beerenobst.

Wie Sie sehen, ist "Obststräucher" eine ausgesprochen praktisch orientierte Wortschöpfung.


Große Obststräucher: Johannisbeeren und Stachelbeeren

  • Obststräucher saftige JohannisbeerenJohannisbeeren und Stachelbeeren gehören zu einer Familie: den Ribes.
  • Sie werden meist in einer Höhe von einem bis eineinhalb Metern gehalten.
  • Johannisbeeren haben ihren Namen, ähnlich wie das Johanniskraut vom Johannistag (24.Juni). Etwa ab dieser Zeit, mit dem einsetzenden Hochsommer kann man die ersten Johannisbeeren ernten.
  • Natürlicherweise wachsen Johannisbeeren und Stachelbeeren buschförmig.
  • Abgesehen von der schwarzen Johannisbeere werden die Ribesarten inzwischen als Hecken oder Spindel kultiviert.
  • Die saftigen Johannisbeeren wachsen an traubenförmigen Rispen und werden bis zu einem Zentimeter groß.
  • Jede der kleinen saftigen Früchte enthält bis zu hundert Samenkörnchen. Stachelbeeren. dagegen wachsen direkt an den Zweigen.

Leckere Früchte frisch verzehrt oder haltbar gemacht

  • Die fast unscheinbaren Johannisbeeren sind wunderbar saftig frisch säuerlich schmeckende Beeren und haben einen sehr hohen Anteil an Vitamin C.
  • Voll ausgereift, schmecken sie mir seit meiner Kindheit direkt vom Strauch in den Mund am besten.
  • Für den Laien sind Johannisbeeren halt Johannisbeeren. Ein Gartenkenner dagegen weiß die Unterschiede zwischen roten, schwarzen und weißen Johannisbeeren wohl zu schätzen.
  • Die roten Johannisbeeren schmecken am säuerlichsten, die weißen Johannisbeeren sind die süßesten unter den Johannisbeeren. Die schwarzen Johannisbeeren haben einen leicht stumpfen Beigeschmack und enthalten besonders viel Vitamin C. 
  • Ein besonderer Genuss zur Erntezeit im Juni und Juli ist ein Schälchen mit eingezuckerten Johannisbeeren. Besonders lecker schmecken eingezuckerte Johannisbeeren als Mischung aus roten, schwarzen und weißen Johannisbeeren.
  • Ein Obstkuchen mit frischen Stachelbeere oder Johannisbeeren gehört zu den besonders saftig schmeckenden Obstkuchen.
  • Über das ganze Jahr halten sich die Früchte dieser beliebten Obststräucher in Form von Kompotten, Marmeladen und Gelees.
Haushaltstipps und Gartentipps für Freude an Haus und Garten