Natürliches Wohnen

Natürlich wohnenDie Gesundheit hat in der modernen Gesellschaft einen immer größeren Stellenwert.
 
In Zeiten von Alltagsstress, Volkskrankheiten und Zeitdruck besinnen sich immer mehr Menschen auf das Wesentliche.
 
Es beginnt bei der Umstellung der Ernährung, geht über eine stilvolle Gestaltung der eigenen Wohnung bis hin zu Yoga und Mediation.

In diesen Trend passt auch das sich immer stärker durchsetzende Interesse vieler Menschen an einem Natürlichnatürlichen Wohnstil.

Kurz gesagt ist natürliches Wohnen darauf ausgerichtet, dass Sie bzw. der Besitzer einer Wohnung sich in seinen eigenen vier Wänden wohl fühlt, geborgen fühlt, loslassen und sich von Alltagsstress und -sorgen lösen kann.

Außerdem leisten die für natürliches Wohnen charakteristischen schadstoffarmen Möbelstücke einen wertvollen Beitrag für Ihre Ökologie und Gesundheit.

Ökologische Möbel - natürlich aus massivem Holz

Natürlich wohnen - MansardeAn ein gutes Möbelstück werden viele Ansprüche gestellt:

  • Möbel sollen gut aussehen und dabei ein hohes Maß an Funktionalität gewährleisten.

  • Außerdem soll natürlich auch die Qualität der Verarbeitung eines Möbelstücks stimmen, wobei sich besonders hohe Qualität meist auch im Preis niederschlägt.

  • Nicht zuletzt spielt die Gesundheit des Nutzers eine Rolle. Denn Möbelstücke, die durch chemische Behandlungen zu Schadstoffträgern werden, sorgen für ein unangenehmes Raumklima, selbst für den Fall, dass keine nachweislichen direkten gesundheitlichen Schäden durch diese Schadstoffe verursacht werden.

Wichtig zu wissen denn das können Sie leicht überprüfen: Ökologische Möbel werden generell aus Massivholz angefertigt. Ökologische Möbel aus Massivholz sorgen für ein gesundes Raumklima. Dabei können die verschiedensten Einrichtungsstile verwirklicht werden. Massivholzmöbel können sowohl einen klassisch rustikalen, als auch einen zeitlosen und modernen Stil repräsentieren.

Außerdem muss bei der Fertigung von Möbeln, die als ökologisch eingestuft werden wollen, auf folgendes geachtet werden:

Holzmöbel sind nicht gleich Holzmöbel

Herkunft des Holzes. Vollholz oder Nicht Vollholz – das können Sie selbst einschätzen. Schwieriger wird es bei der Frage, woher das Holz stammt. Denn nicht alle Möbel, die aus Holz angefertigt werden, sind auch wirklich ökologisch und gesundheitlich unbedenklich. Zwar ist Holz ein natürlicher Rohstoff, der stetig nachwächst. Jedoch setzt die Forstwirtschaft auf einen hohen Output. Um diesen zu erreichen, werden Bäume in Monokulturen angebaut. Das sorgt zu einer Schädigung des Bodens und der gesamten Umwelt.

Lacke und Farben. Außerdem sollten Sie beim Kauf von natürlichen Möbeln darauf achten, dass keine umwelt- und gesundheitsschädlichen Lacke und Farben verwendet wurden. Viele Stoffe, wie Bindemittel, Pigmente und Lösemittel haben negative Auswirkungen auf die Gesundheit.

Für beide Punkte bzw. mögliche Tücken eines natürlichen Möbelstücks ist es ratsam, dass Sie auf bestimmte Gütesiegel, wie dem Ökocontrol, und Zertifikate achten. Die Gütesiegel stehen für eine nachhaltige Produktion und gewährleisten ein schadstofffreies Herstellungsverfahren. Für die verwendeten Inhaltsstoffe in Lacken und Farben wurden Grenzwerte festgesetzt. Wenn diese Grenzwerte eingehalten werden, dann sind die ökologischen Möbel gesundheitlich unbedenklich.

Polstermöbel haben einen komplexeren Aufbau als andere Möbelstücke. Eine große Auswahl an natürlichen Polstermöbeln bietet der Spezialist für Möbel www.allnatura.de.

Ideen, Tipps und Anregungen für natürliches Wohnen

  • Einher geht der Trend zum natürlichen Wohnen bei vielen auch damit, dass Sie das eine oder andere Möbelstück selbst bauen oder zum Beispiel ölen statt - wie vorgefertigt - lackiert haben wollen.  Das Einrichten der Wohnung im natürlichen Stil beginnt bereits bei der Auswahl der Tapete.
  • Ein natürliches Wohnambiente schaffen Farben, wie Grau, Beige oder Terrakotta. Wichtig ist bei der Auswahl der Tapete, dass diese keine Kunststoffbeschichtung hat. Denn eine Kunststoffbeschichtung kann mit Inhaltsstoffen angereichert sein, die gesundheitsschädlich sind. 
  • Helle Töne sorgen für ein behagliches Ambiente. Im Fokus einer naturnahen Wohnungseinrichtung steht ein massiver Holztisch.
  • Eckbänke mit Flechtrücken und Polstersofas liefern die optimale Ergänzung zu diesem gemütlichen Landhausstil, der offen genug angelegt ist um einen persönlichen Wohnstil zu entwickeln. Denn auch dies - dass nicht eine Wohnungseinrichtung wie die andere aussieht, sondern zu ihren Bewohnern passt, gehört zu den Merkmalen natürlichen Wohnens. 
  • Stühle aus Holz komplettieren eine  Polster-Sitzgruppe.
  • Der Ohrensessel sorgt mit seinen Formen und dem feinen Stoffbezug für einen modernen Akzent.
  • Weichholzvitrinen können zur Aufbewahrung genutzt werden. In den Regalen sind Geschirr, Gläser, Bücher oder Pflanzen bestens aufgehoben.
  • Für Auflockerung sorgen rustikale Accessoires, wie Holzschalen und kleine Tischlampen mit einem Messingschirm. Juteteppiche und Schafsfelle runden den natürlichen Stil perfekt ab.

Bildquellen:

© Rainer Sturm / pixelio.de (beide Fotos)

Haushaltstipps und Gartentipps für Freude an Haus und Garten