Garten pur: Genießen Sie Ihren Garten

Garten pur genießen und feiern, wenn Ihnen so ist.

Garten pur. Heute wollen wir eine Lanze dafür brechen, dass Sie Ihren Garten genießen.

Sicher, ein Garten macht auch Arbeit.

Soll er ja auch, denn für viele ist die Arbeit im Garten an sich schon erholsam.

Aber ein schöner Garten ist eben auch etwas ganz Besonderes. 

Nach getaner Arbeit im Sommer sich in die Hängematte zu legen, im Schatten eines Baumes die Seele baumeln lassen, das kann sehr schön und erholsam sein.

Und selbst im Herbst noch oder an Regentagen kann es auch auf der Terrasse im Liegestuhl so gemütlich sein, dass Sie ihr eigen Stückchen Natur aus ganzem Herzen genießen können.

Was Sie brauchen, um ihren Garten pur als Genuss zu erleben muss gar nicht in Riesen Action ausarten. Und mit jeder neuen Mode müssen Sie vielleicht auch nicht mitgehen. Ihr Garten muss vor allem so gestaltet sein, dass Sie sich in ihm richtig wohlfühlen und erholen können.

Mit ein paar wenigen Tricks und Tipps plus etwas handwerklichem Geschick ist das gar nicht so schwer.

Den Garten zum Genießen einrichten

Garten und Terrasse für genießen und erholen nutzenMit den passenden Möbeln für den Garten ist Genuss im Sinne von Garten pur schon mal in Sicht. Die Gartenmöbel-Sets von Kees Smit sind beispielsweise ideale Partner für den Garten- und Außenbereich.

Gartenmöbel müssen praktisch und möglichst leicht beweglich sein und sollten sich einfach reinigen lassen. Hinzu kommen die Aspekte des jeweiligen Designs und auch der Kompatibilität mit anderen Möbeln und dem gesamten Ambiente.

Aber die Vielfalt der Angebote ist ja groß. Sie müssen nur das richtige Feeling entwickeln, was für Sie "das Richtige" ist.

Besonders einladend zum Erholen sind Terrasse und Balkon

Während Sie auf der Wiese oder in der Nähe des Gemüsebeetes vielleicht immer etwas finden, was Sie noch zu arbeiten haben, ist das auf der Terrasse meist anders.

Aber damit keine Missverständnisse entstehen. Egal, wie und vor allem wo Sie sich erholen wollen, die Umgebung allein macht´s nicht. Sprich: Die Umgebung allein macht noch keine Erholung. Sie müssen es sich selbst auch erlauben. Erlauben, die Seele baumeln zu lassen und Sorgen, Stress und Termindruck ziehen zu lassen.

Gar nicht so selten um nicht zu sagen in der Regel sind vor allem Sorgen selbst gemacht. Sorgen entstehen oft, indem man im Sorgenmodus denkt. Und dann fällt einem immer mehr ein, was Grund zur Sorge sein könnte. Wenn man das bei sich beobachten kann, wird es gleich viel leichter, den Schalter um zulegen. Und die schöne Umgebung, die Sie sich geschaffen haben, in vollen Zügen zu genießen.

Gartenmöbel brauchen Sie auf der Terrasse und dem Balkon auf jeden Fall. Sie sind auch leicht handhabbar, da sie meistens aus Kunststoffmaterialien, Bambus oder anderen leichten Materialien bestehen.

Wichtig ist, dass sie sich prima ins Raumgefüge integrieren lassen und nicht zu groß und gewaltig für die jeweiligen Stellflächen sind und trotzdem den Platzbedarf decken. Auf Terrassen im Garten hat man in der Regel meist wesentlich mehr Spielraum, als auf Balkonen oder auch auf Terrassen an Wohnungen im Erdgeschoss.

Seele baumeln lassen 

Garten pur genießen und lesen im Schatten eines BaumesWer genügend Stellfläche hat, sollte auch großzügig denken und planen. Denn so große Sofalandschaften zum Ausruhen und Hinlegen sind der Trend für das gemütliche Wohnen unter freiem Himmel.

Da werden ganze Tischgruppen und Sofagruppen zusammengestellt und arrangiert. Dazu mit schönen Sonnensegeln oberhalb bestückt, damit Sie sich auch bei hohen Temperaturen im Sommer darunter verkriechen und erholen können.

Des Weiteren sind auch schöne Liegen und auch Hängematten im Garten im Trend. Hängematten laden einfach dazu ein, sich ausgiebig ausruhen und die Seele baumeln zu lassen. Wenn Sie ein Fan von Hängematten sind, sollten Sie also nicht zögern, sondern diesem Trend einfach folgen.

Ein weiterer Trend sind große Liegeoasen. Sie werden gerne an schattigen Plätzen in Gärten unter Bäumen aufgestellt. Oder dann Nachts: Auf einer Liegeoase, so die Idee, können Sie zum Beispiel den Sternenhimmel über sich genießen.

Im Stehen ist es ja anstrengend, den Kopf lange Zeit in den Nacken zu legen. Und im Gras liegend pieckst es vielleicht. Da ist eine Liegeoase schon was feines. Die Idee funktioniert am besten in lauen Sommernächten bei klarer Sicht. Und am besten zu zweit bei einem Gläschen Wein.

Garten pur in Wind und Schatten und Sonne genießen

Pflanzen und Blumenkübel in allen Größen sind ebenfalls sehr schön auf Terrassen und in Gärten und spenden je nach Bepflanzung dazu noch den nötigen Schatten im Sommer. So sind beispielsweise Bambuspflanzen ideal, wenn sie in großen Kübeln bepflanzt werden. Sie sind im Windspiel schön anzusehen und anzuhören und ihr Wuchs ist beachtlich und rasant.

Sie spenden Schatten und Lichteinfall zugleich und sind dadurch besonders beliebte Gäste in Gärten und auf Terrassen. Bambusgartenmöbel und Bambus als Pflanze im Garten, das bewirkt garantiert einen Hauch von asiatischem Flair. Und, wer dann auch noch einen schönen Gartenteich mit einigen Goldfischen oder gar Kois bestückt - fertig ist der asiatische Traumgarten.

Oder Sie richten sich eine Leseecke im Garten ein. Am besten ohne Handy & Co, vor allem für den Fall, dass diese bei Ihnen Termindruck oder allgemein Stress auslösen könnten. 

Bildquellen:

© keessmit.de 
© Bärbel Selbst / pixelio.de

Haushaltstipps und Gartentipps für Freude an Haus und Garten