Flecken im Teppich - mit diesen 5 Tipps wird er wieder sauber

 Flecken im Teppich - mit Katze sehr wahrscheinlichMit diesen 5 Tipps wird er wieder sauber!

Je heller der Bodenbelag ist, umso mehr stechen sie ins Auge: hässliche Teppichflecken, verursacht durch Rotwein, Schokolade & Co. Mit dem Teppich in die Reinigung? Viel zu aufwendig! 

Die verschüttete Cola, das klebrige Kaugummi oder der Gartendreck unter dem Schuh - Teppichflecken verursachen sie alle. Teppichböden in Haus und Wohnung sind durch Familienmitglieder, Besucher oder Haustiere permanent Strapazen ausgesetzt.

Ein verschmutzter Teppich muss jedoch nicht immer chemisch gereinigt werden. Einfache und kostengünstige Haushaltsmittel sind oft schon ausreichend. Es gibt daher ein paar nützliche Tipps & Tricks, mithilfe derer Sie Ihren Teppich richtig säubern und auch hartnäckige Flecken wieder loswerden können.

Goldene Regeln der Fleckenentfernung

Bevor Sie mit der Reinigung des Teppichs beginnen, sollten Sie unbedingt einige grundlegende Regeln beachten:

Prüfen Sie den Teppich vor der Anwendung einer Reinigungsmethode zuerst an einer unauffälligen Stelle auf seine Farbechtheit, um Verfärbungen und Ausbleichungen während der Fleckenentfernung auszuschließen. 
Tupfen statt Reiben lautet die Prämisse bei der Behandlung von Teppichflecken. So vermeiden Sie, den Fleck tiefer in die Fasern einzuarbeiten. 

Außerdem: Bearbeiten Sie den Fleck stets in kreisförmigen Bewegungen vom äußeren Rand beginnend nach innen zur Mitte hin, nie umgekehrt! 

5 Tipps zur effektiven Fleckenentfernung bei Teppichen

Flecken im Teppich - da hilft SalzKochsalz 
Salz ist eine günstige und schnelle Lösung, wenn es darum geht, einen Rotweinfleck aus dem Teppich zu beseitigen. Die trockenen Salzkörner ziehen die Flüssigkeit effektiv aus den Fasern. Nach einer kurzen Einwirkzeit können Sie das Salz aufsaugen und den Fleck mit einem Tuch oder einer weichen Bürste und etwas Seifenlauge vorsichtig herausarbeiten. 

Mineralwasser
Kohlensäurehaltiges Mineralwasser als aktive Substanz gilt als Geheimwaffe im Kampf gegen nahezu alle Flecken und ist in jedem Haushalt vorhanden. Kaffee, Schokolade oder auch Blutflecken können Sie mit kaltem Sprudelwasser einweichen und anschließend mit einem Tuch aus den Fasern herausreiben. 

Eiswürfel & Co. 
Kälte in Form von Eisspray, Eiswürfeln oder einem Kühlakku kann ebenfalls effektiv zur Fleckenentfernung eingesetzt werden. Verkleben weiche Schokolade oder ein Kaugummi den Bodenbelag, können Sie die betroffene Stelle mit dem Mittel Ihrer Wahl ganz einfach vereisen. Die Schokolade können Sie anschließend vorsichtig mit einem Messer wegkratzen, der Kaugummi zerbröselt durch die Kälte regelrecht in Ihren Händen und lässt sich ganz leicht aus den Fasern entfernen. 

Rasierschaum
Erbrochenes hinterlässt auf dem Teppich nicht nur unschöne Flecken, sondern auch einen üblen Geruch. Ein gutes Hausmittel gegen diese Fleckenart ist Rasierschaum. Geben Sie eine kleine Menge davon auf den zu behandelnden Fleck und arbeiten Sie den Schaum mithilfe eines Schwamms oder einer weichen Bürste vorsichtig tief in das Material ein. Fleck und Gestank gehören innerhalb kurzer Zeit der Vergangenheit an. 

Löschblatt 
Kerzenwachs auf dem Teppich lässt viele Hausbesitzer verzweifeln. Mit der Löschblatt-Methode bekommen Sie auch dieses Fleckenproblem schnell in den Griff: Das angetrocknete Wachs können Sie zunächst einfach abbröckeln. Legen Sie anschließend ein Löschblatt auf den noch vorhandenen Fleck und erwärmen Sie die Stelle mit einem Fön oder einem Bügeleisen. Das Löschblatt saugt das restliche flüssige Wachs auf und der unschöne Fleck ist verschwunden.

Grundsätzlich gilt: Flecken sollten immer so schnell wie möglich mit einem trockenen (Frottee-)Tuch aufgenommen und behandelt werden. Je älter der Fleck ist, desto wahrscheinlicher ist er bereits in die Textilfasern Ihres Teppichs eingedrungen und ist dann unter Umständen nur noch mithilfe von chemischen und aggressiven Reinigungsmitteln zu bekämpfen. Diese entfernen jedoch oftmals leider nicht nur den Fleck, sondern auch die Farbe Ihres Teppichs.

Noch mehr Tipps für die Pflege Ihres Teppichs finden Sie hier unter Teppich-Pflege und auch unter Teppich klopfen.

Bildquellen: 

© Alfred_Borchard_pixelio.de
© berwis_pixelio.de

 

Haushaltstipps und Gartentipps für Freude an Haus und Garten