Das Frühjahr — Zeit für grobe Arbeiten im Garten

Der Lenz - Zeit für grobe Arbeiten im Garten

Die beste Zeit für Zeit für grobe Arbeiten im Garten ist wahrscheinlich das zeitige Frühjahr.

Sobald der Garten im März langsam aus seinem Winterschlaf erwacht, lassen sich die Weichen für die kommende Gartensaison stellen.

Bevor die ersten Blätter sich zeigen und die Blüten sich öffnen, können grobe Arbeiten besonders schonend durchgeführt werden.

Wir werfen einen Blick auf unterschiedliche Möglichkeiten, wie der Garten in dieser Periode verschönert werden kann.

Grobe Arbeiten an Flächen und dem Gelände

Zahlreiche Gartenbesitzer in Deutschland sind nach einigen Jahren nicht mehr mit der Aufteilung der Flächen zufrieden, für die sie sich einst entschieden haben. Andere wünschen sich ein anderes Gelände, um etwas mehr mit Höhen und Tiefen spielen zu können. Grobe Arbeiten im Garten erfordern oft einen größeren Eingriff und strapazieren den Rasen.

Für alles was grobe Arbeiten im Garten angeht, ist deshalb das zeitige Frühjahr - direkt nach der winterlichen Ruhe besonders gut geeignet. Im Februar bei frostfreiem Wetter und im März können Sie solche Arbeiten gut durchführen. So bleibt dem Garten noch genügend Zeit, um sich im Anschluss zu erholen.

Zunächst gilt es zu prüfen, welche Baumaschinen für den Einsatz erforderlich sind und wie Sie diese beschaffen können. Boels vermietet Baumaschinen und Werkzeuge und bietet Gärtnern damit die Chance, die hohen Anschaffungskosten zu umgehen. Wer Baumaschinen mieten möchte, muss sich im Anschluss an die Arbeit zudem keine Gedanken über die Lagerung der Geräte machen.

Mit den Utensilien aus einem Baumaschinenverleih ist es viel leichter möglich, die eigenen Pläne in die Tat umzusetzen. So können Sie die Gestalt des Gartens binnen kurzer Zeit nach Ihren eigenen Vorstellungen verändern.

Das lang ersehnte Pavillon

Erdbohrer für grobe Arbeiten im GartenDie meisten deutschen Gärten bieten nur dann die Möglichkeit, gemeinsame Stunden im Grünen zu verbringen, wenn perfektes Wetter vorherrscht. Viele sehnen sich aus diesem Grund nach einem Pavillon, welches auch bei leichtem Niederschlag die Möglichkeit bietet, weiter außerhalb der eigenen vier Wände zu bleiben. Für diese Verschönerung ist zunächst ein Fundament erforderlich, welches sicher verschalt werden muss. Die passenden Utensilien sind dafür wiederum beim Werkzeugverleih zu finden.

Wer über handwerkliches Geschick verfügt, kann die Konstruktion ebenfalls selbst bauen und damit die Kosten deutlich reduzieren. Darüber hinaus bieten verschiedene Hersteller die Möglichkeit, auf eine Vielzahl an Modellen zurückzugreifen, die in unterschiedlichen Größen verfügbar sind.

Die Schäden an der Grasnarbe, die sich bei einem Einsatz derartiger Größe nicht gänzlich verhindern lassen, können im Laufe der sonnigen Frühlingswochen ebenfalls kompensiert werden. So sind die Spuren des Eingriffs pünktlich zum Höhepunkt der Gartensaison nicht mehr zu sehen. Durch verschiedene Unterlagen und die schonende Arbeit ist es sogleich möglich, die Folgen des Baus zu minimieren.

Die ersten Blüten im Frühjahr

Nicht zu vergessen ist die wichtige Rolle, welche die Tage des Frühlings für die Flora im Garten spielen. Zu diesem Zeitpunkt entscheidet sich, an welchen blühenden und duftenden Pflanzen Sie sich in den kommenden Monate  erfreuen können. Gelingt es nicht, für diese Arbeit den richtigen Zeitpunkt zu finden, so besteht die Gefahr, sich einen Teil der Blütenpracht ungewollt entgehen zu lassen.

Aber keine Sorge. Frühblüher wie Schneeglöckchen, Veilchen, Krokusse und Narzissen haben Sie am besten schon im Herbst in die Erde gesetzt. In der Regel ist aber nicht einmal das nötig. Wenn die Blumenzwiebeln über den Sommer und Herbst keinen Schaden genommen haben, recken sich  Schneeglöckchen & Co mit den ersten Sonnenstrahlen ohne unser Zutun wieder der Sonne entgegen.

Zahlreiche Ratgeber widmen sich aus diesem Grund dem richtigen Timing, welches in dieser Phase des Jahres von so großer Bedeutung ist. Auch die großen Gartenzeitschriften werden sich in diesen Wochen wieder dem viel diskutierten Thema widmen und dabei versuchen, ihren Lesern die richtigen Gedanken mit auf den Weg zu geben, die ihnen eine Unterstützung sein können.

Bildquellen:

© Heinrich Linse  / pixelio.de

Haushaltstipps und Gartentipps für Freude an Haus und Garten