Vorgarten gestalten

Vorgartengestaltung mit Treppe
Die Gestaltung eines einladenden Vorgartens muss nicht aufwändig sein. Kann richtig Spaß machen und vor llem stehen bei Ihrem Projekt Vorgarten gestalten Aufwand und tagtäglicher Nutzen in einem besonders attraktiven Verhältnis. 


Der Vorgarten ist gewissermaßen die Visitenkarte eines Hauses. Ist dieser in ansprechender Art und Weise gestaltet und wohldurchdacht konzeptioniert, wird die Gesamtansicht Ihres Hauses oder auch einer Immobilie, die Sie besitzen auf "blumige" Weise durchaus beeindruckend aufgewertet.

Ganz gleich, ob Blumen, Grünpflanzen oder gar ein Steinbeet - mit Blick auf die kreative Gestaltung sind dem Ideenreichtum so gut wie keine Limits gesetzt.

Natürlich haben Sie in jedem Fall die Möglichkeit, sich für einen offenen Anblick ihres Hauses zu entscheiden oder doch lieber die versteckte Variante zu wählen. Schließlich will mancher sich vor den neugierigen Blicken der Nachbarschaft schützen. Was mitunter auch von den Nachbarn, die Sie haben, abhängen kann. 

Eine dekorative, gepflegte Umrandung mit einer Hecke, zum Beispiel Weißdorn oder Kirschlorbeer ist als Umrandung des Vorgartens durchaus geeignet.

Designstark Gestalten: Vorgarten und Haustür

Vorgarten idyllisch gestaltenWer mag, legt einen dekorativen Weg mit weißen, erdfarbenen oder roten Steinchen an, um auf diese Weise dem gern gesehenen Gast stilvoll den Gang zur Haustür zu "verschönern". Apropos Haustüren:

Oft stellt der Vorgarten was Farbe, Form und Gesamtkonzept betrifft, eine gelungene Ergänzung zum Eingangsbereich des Hauses welcher sozusagen die Krönung des grünen Bereichs vor dem Haus darstellt. 

Oder umgekehrt, die Haustür fügt sich harmonisch unauffällig in die Gestaltung des Vorgartens ein. Da gibt es viele Varianten. Wichtig - designtechnisch gesprochen - ist nur, dass das Zusammenspiel zwischen Garten und Tür stimmig wirkt. 

So stylisch oder geheimnisvoll der direkte Eingangsbereich Ihres Hauses wirken soll, so wichtig ist es eben auch, dass der Vorgarten selbst einen gepflegten und wohl durchdachten Eindruck macht.

Wild umherwucherndes oder gar abgestorbenes Kraut kommt gar nicht gut und sieht einfach ungepflegt und lieblos aus. 

Liebevoll gepflegter Vorgarten

Ein paar Ideen, wie Sie Ihren Vorgarten gestalten können - pflegeleicht und zugleich stimmig

  • ideenreich gestutzte Buchsbäumchen. Ist zwar einmal im Jahr ein wenig Arbeit und man braucht halt Ideen, was für eine Figur dabei rauskommen kann - aber kann - gut gemacht - ein Blickfänger für Passanten, Gäste und natürlich auch für Sie sein. 
  • gleichmäßig gewachsene Bodendecker, wie zum Beispiel Efeu, womit Sie sehr wenig Arbeit haben oder Kapuzinerkresse, die den ganzen Sommer lang bis hinein in den Herbst einen wunderschön leuchtenden Teppich aus grün, gelb, orange und rot in Ihren Vorgarten zaubert oder die Golderdbeere. Auch sie bedeckt den Boden rasch und verdrängt das, was wir so Unkraut nennen vehement, denn die Goldbeere ist eine rhizombildende Staude, durchwurzelt also den Boden und breitet sich dadurch rasch aus.  
  • Die Bodendecker könnten vielleicht auch durch antik anmutende Skulpturen oder Amphoren ergänzt werden.
  • Daneben das eine oder andere kleine Bäumchen, vielleicht ein Magnolien- oder Rosenbaum. Wobei Sie das Efeu von kleinen (auch großen) Bäumen fernhalten sollten, denn das Efeu rankt sich am Gehölz eines Baumes empor. Sodass der Baum früher oder später erstickt - wenn Sie dem Efeu nicht rechtzeitig Einhalt gebieten. 

Können Sie sich so ein Ensemble vorstellen? Es ist nur ein Beispiel - gedacht als Anregung für Ihre eigenen Vorstellungen für einen stilvollen Vorgarten.

Die Geschmäcker sind da natürlich sehr sehr verschieden - die Vorgartengestaltung muss ja schließlich auch zum Charakter des Hauses, seinem Zweck und seinen - wenn Wohnhaus - Bewohnern passen.

Während es Hauseigentümer gibt, die sich einen möglichst bunten Vorgarten wünschen, welcher mit einer reichen, bunt blühenden Pflanzenpracht bestückt ist, ziehen andere  eher dezente bis minimalistische Varianten vor. Was nicht selten auch schlicht eine Frage des Zeitaufwands ist, den man auf Sicht in die Pflege des Vorgartens investieren will - oder eben nicht.  

Dezente Vorgartengestaltung

Vorgarten mit Gartenzwergen

Zwei- oder dreifarbig gestaltete Vorgärten liegen ohnehin seit Jahren voll im Trend. Ideale Farbkombinationen sind diesbezüglich zum Beispiel violetter Flieder oder Lavendel im Kontrast zu weißen Rosen oder weißem Flieder.

Hier und da ein hübscher Findling, dekorative Steinplatten oder schöne Figuren in modernem Design oder auch Gartenzwerge, die nach wie vor sehr beliebt sind, tragen ihren Teil dazu bei, dass die optische Beschaffenheit des Vorgartens idyllisch und einzigartig zugleich erscheint.

Grundsätzlich gilt hier: "Weniger ist mehr". Gesetzt den Fall, dass Sie zu viele Pflanzen oder Sträucher setzen würden in Verbindung mit sehr verschiedenen Dekorationselementen, bestünde die Gefahr, dass das gesamte Ambiente leicht kitschig oder auch überladen wirkt.

Oder: Der Vorgarten wirkt irgendwie, als würde seiner Gestaltung keine eigene Idee zu Grunde liegen, sondern einfach das dort hingestellt worden sein, was es halt gerade im Handel so gibt. Aber keine Sorgen - das bekommen Sie dann schon mit. Vorgärten lautstark zu kommentieren ist für manche Spaziergänger eine ausgesprochen beliebte Beschäftigung.

Nicht zu vergessen ist auch, dass jedes Pflänzchen, jeder Strauch und jeder Baum im heimischen Vorgarten von Zeit zu Zeit gepflegt bzw. gestutzt werden will. Auch hier sollten Sie sich möglichst früh darüber im Klaren sein, wie viel Zeit Sie künftig in die pflegerische Gestaltung des Vorgartens investieren wollen. 

Vorgartengestaltung für Zeitknappe

Sofern Sie nicht so viel Zeit für Ihren Vorgarten haben bzw. haben werden, um ein ein liebevolles und stilvolles Gartenambiente vor der Haustür dann auch "in Schuss" zu halten, bietet es sich an, über eine vor allem zweckmäßige bzw. funktionale Gestaltung ihres Hauseingangs nachzudenken. Auch in dieser Hinsicht hat der gut sortierte Gartenfachhandel eine Menge zu bieten.

Mit Blick auf die weitestgehende Vermeidung von Unkrautwuchs kann es ratsam sein, eine Bestückung des Bodens mit Steinen in Erwägung zu ziehen. Ein Belag mit dekorativen kleinen oder größeren Steinen, kombiniert mit mit pflanzlichen Bodendeckern, wie zum Efeu oder Golderdbeere wäre zum Beispiel eine Möglichkeit. 

Tipp: Vom Einsatz von Rindenmulch würden wir Ihnen in diesem Bereich des Gartens eher abraten. Rindenmulch "lockt" erfahrungsgemäß in der Frühlings- und Sommerzeit jede Menge Insekten an. Keine sonderlich angenehme Vorstellung, wenn dadurch Insekten unterschiedlichster Art durch die Haustür ins Innere des Gebäudes gelangen...

Bildquellen

Vorgarten Treppe © Rainer Sturm / pixelio.de
Vorgarten idyllisch © Rainer Sturm / pixelio.de
Vorgarten mit Gartenzwergen 
© Petra_Dirscherl / pixelio.de

Haushaltstipps und Gartentipps für Freude an Haus und Garten