Obstbaumschnitt im Sommer

Obstbaumschnitt im Sommer - BirnenbaumObstbäume im Sommer schneiden? Wirklich? 

Ja genau. Den Effekt eines anständig gemachten Sommerschnitt an Obstbäumen sollten Sie keinesfalls unterschätzen. 

Warum? 


Ein Obstbaumschnitt zur rechten Zeit - im Sommer - sorgt dafür, dass das Wachstum gebremst und stattdessen neue Fruchttriebe gebildet werden.

Manchen Obstbaumarten, wie beispielsweise Apfelbäumen und Birnenbäumen, verhilft der Sommerschnitt sogar zu einer besseren Ausreifung der bereits vorhandenen Früchte.

Doch wie verpassen Sie Ihren Obstbäumen - besonders den Apfelbäumen - den richtigen Sommerschnitt? Und was sollten Sie dabei auf jeden Fall zu beachten? 

Obstbaumschnitt im Sommer - wann genau?

Die perfekte Zeit für einen Obstbaumschnitt ist von Juli bis August und zwar dann, wenn die neuen Triebe gut erkennbare Knospen tragen.

Denn der Sommerschnitt sorgt dafür, dass der Baum mehr Energie in die Produktion neuer Triebe und Früchte einbringt. Außerdem heilen auch die Schnittwunden besser, wenn der Baum im Sommer zurückgeschnitten wird.

Manche Obstbäume, wie zum Beispiel Kirsch- oder Pflaumenbäume, sollten erst nach der Ernte beschnitten werden.


Das richtige Werkzeug für den Obstbaumschnitt

Das richtige Werkzeug spielt beim Obstbaumschnitt eine besonders wichtige Rolle. Je nach Dicke der Äste und Triebe beziehungsweise auch der Höhe des Baumes, sollten genau dafür geeignete Garten- oder Astscheren verwendet werden.

Als Grundregel für den Rückschnitt von Obstbäumen im Sommer kann man sagen: Am besten eignen sich Bypass-Modelle, die vor allem zum Schneiden von frischem Holz gedacht sind.

Diese Modelle haben sehr scharfe Klingen, die den Baum an der Schnittstelle nur minimal verletzen. Bei höher wachsenden Ästen eignen sich Astscheren, die über einen längenverstellbaren Stiel verfügen. Dabei ist bei vielen Gärtnern die Fiskars Teleskop Schneidgiraffe sehr beliebt.


Obstbaumschnitt im Sommer - aber wie genauWie werden Obstbäume geschnitten

Zunächst sollte man alle starken sowie senkrecht nach oben wachsenden Zweige, sogenannte Wasserschosse, komplett entfernen.

Auch alle anderen Konkurrenztriebe, die zum Beispiel zu dicht oder nach innen wachsen, krank sind oder andere Triebe beschädigen, gehören abgeschnitten.

Bei stärkeren Trieben wendet man den Rosettenschnitt an. Dabei werden die Äste bis auf einige Blätter am Astansatz zurückgeschnitten. Bei dünneren Trieben wendet man den Stummelschnitt an.

Das heißt, man lässt über dem Astansatz noch zwei bis drei weitere Blätter und schneidet den Rest ab. Diese Schnittart regt die Bildung von Blütenknospen für das kommende Jahr an. Dabei sollten Sie auf jeden Fall darauf achten, dass Sie kein Fruchtholz abschneiden! 


Obstbaumschnitt - Fazit

Der Sommerschnitt für Obstbäume, so empfiehlt auch Gartenbauvereine.org, sollte zwar ergänzend zum Winterschnitt erfolgen, dennoch ist er eine äußerst wichtige Maßnahme, um das Wachstum der Fruchttriebe anzuregen sowie eine ertragreiche Ernte zu sichern.  


Bildquellen:

  • Obstbaumschnitt im Sommer - auch für einen Birnenbaum: flickr.com / lilli2de
  • Obstbaumschnitt im Sommer - aber wie: flickr.com / charkesw
Haushaltstipps und Gartentipps für Freude an Haus und Garten