Das richtige Beschneiden von Bäumen und Sträuchern

Strauch schneiden mit GartenschereBäume und Sträucher im Garten zu schneiden, wenn es an der Zeit ist, ist sowohl für eine gute Stimmung im Garten als auch das Gedeihen Ihrer Bäume und Sträucher wichtig.

Ein Garten ist für viele Menschen ein besonderes Stück Lebensqualität. Der eigene Garten ermöglicht einem einen Rückzugsort und erweitert den privaten Lebensraum. Das schöne am eigenen Garten ist, dass man ihn so gestalten kann, wie es einem beliebt.

Ob großzügige Rasenfläche, Bauerngarten mit vielen Beeten oder als Miniparkanlage mit Bäumen und dekorativen Sträuchern.

Wer den Garten in einem besonderen Stil halten will, kommt um ein Maß an Pflege nicht drum herum. Egal wie aufwendig oder nicht aufwendig es sein soll, damit der Garten nicht einfach nur zuwuchert, müssen hin und wieder bestimmte Arbeiten verrichtet werden.

Neben dem Rasenmähen und Unkraut jäten ist das regelmäßige Beschneiden von Bäumen und Sträuchern eine wichtige Arbeit, damit diese auch besonders schön aussehen können. Je nachdem um was es sich handelt, fallen die Blüte und der Ertrag an Obst dadurch besonders üppig aus und sorgen zusätzlich für gesunde Pflanzen.

Schneiden von Baum und Strauch vorbereiten

Ein fachgerechter Gehölzschnitt ist kein Hexenwerk und sollte in der passenden Jahreszeit getan werden. In den Monaten Oktober bis Februar ist dafür der richtige Zeitpunkt. Wer größere und aufwendige Maßnahmen im Garten vornehmen möchte, sollte sich vorab erkundigen, ober er dafür eine Genehmigung bei der lokalen Behörde benötigt. Gerade wenn vielleicht eine Fällung oder Kappung von Gehölz ansteht.

Jetzt ist es nur wichtig, dass man weiß, wie man solche Arbeiten korrekt durchführt und was man mit dem Rückschnitt auch erreichen möchte. Dabei kann man überlegen, ob mit der Tätigkeit ein Weg besser zugänglich gemacht werden soll, oder ob die Pflanze in einer bestimmten Form wachsen soll. 

Manch ein Strauch bedarf einer Verjüngung oder die Pflanze sieht nicht mehr so vital aus und wirkt aus der Form geraten. Wenn man sich sicher ist, was man nun erreichen möchte, müssen jetzt die richtigen Zweige zum Entfernen ausgewählt werden.

Was gibt es beim Gehölzschnitt zu beachten?

Apfelbaum schneiden mit langer Astschere Vor allem sollte man sich selbst bei solchen Arbeiten nicht überschätzen und die Arbeit nicht unterschätzen. Denn Gehölzschnitt, gerade auf höheren Bäumen, kann anstrengend und sogar gefährlich sein.

Bevor Sie Hand anlegen, sollten Sie erst einmal eine Bestandsaufnahme machen. Welche Zweige oder Äste müssen raus, welche sollten stehen bleiben. Dafür ist es oft sinnvoll, sich auf von einer anderen Person Rat zu holen.

Abgesägt ist abgesägt und dann? Ein verstümmelter Baum braucht mitunter viele Jahre, ehe er mit neuen Ästen hässliche Lücken wieder geschlossen hat.

Steht der Plan, welche Äste abgesägt bzw. wie der Baum gelichtet werden soll, ist es Zeit zu überlegen, ob Sie für die Arbeiten das geeignete Werkzeug parat haben. Gerade wenn Bäume oder Sträucher sehr hoch gewachsen sind, muss man darüber nachdenken, wie man sie am besten und sichersten erreicht.

Schneiden von Ästen in hohen Baumwipfeln

Dabei ist es alles andere als ratsam, schlecht gesichert oder auf wackeliger Leiter stehend zu versuchen, mit Kettensägen oder anderen scharfkantigen Werkzeugen zu hantieren. Sicherheit von Leib und Leben, Ihres nämlich, geht vor!

Und für diesen Zweck können Sie sich zum Beispiel sehr gut mit einem Hochentaster helfen. Ein Hochentaster ermöglicht es Ihnen, sicher, einfach und schnell vom Boden aus die Schneidearbeiten in hohen Baumwipfeln zu verrichten.

Dank einer Teleskopstange kann eine Säge, sogar Kettensäge, vom Boden aus in großer Höhe zum Einsatz kommen. Die Auswahl in diesem Bereich ist groß.

Bevor man also schnell irgendetwas kauft, ist es besser, wenn man sich vorab die verschiedenen Hochentaster im Vergleich genau anschaut.

Um lange Wunden am Stamm zu verhindern, schneidet man beim Absetzen von Ästen immer erst die Borke und die Rinde von unten ein. Um das Verletzungsrisiko zu minimieren, kann man große Äste besser Stück für Stück entfernen. Das ist zwar anstrengender, aber schützt einen vor herabfallenden schweren und großen Ästen.

Bildquellen:

©uschi-dreiucker /_pixelio.de
©haushalt-garten-ratgeber.de

Haushaltstipps und Gartentipps für Freude an Haus und Garten