Garten im Herbst - ernten und auf den Winter vorbereiten

nützlich bis cool

Garten im Herbst - Rosen winterfest machenFür viele Menschen ist der Garten im September - mit seinen satten Herbstfarben - eine ganz besonders schöne Jahreszeit.

Zeit der Ernte, Zeit kommender Ruhe. Doch gerade der September bringt noch einmal eine ganze Menge Arbeit im Garten mit sich.

Im Herbst gilt es, die Pflanzen neu zu setzen, die vorhandenen Beete neu anzulegen oder umzugestalten, die Bäume zu schneiden und sofern gewünscht, den Rasen für die nächste Saison neu zu säen. Natürlich darf auch das Mulchen nicht vergessen werden. Außerdem sollten im Herbst auch die Blumenzwiebeln und Knollen aus der Erde geholt werden.  


Was es im September zu beachten gibt 

Levendel im September ernten

  • Das Mulchen
    Rosen und Sträucher freuen sich im Herbst über eine schöne dicke Schicht frischen Mulches. Mulch reguliert nicht nur die Feuchtigkeit, sondern schützt die Erde auch ganz gut vor zu schnellem Durchfrieren, Was die Wurzeln leicht schädigen könnte. 
     
  • Der Lavendel
    Die Zweige und ggf. noch Blüten des Lavendel können Sie jetzt ernten.

    Aber schneiden Sie den Lavendel keinesfalls ganz zurück. Denn die Zweige sind ein natürlicher Schutz der Lavendel-Pflanze vor dem Frost. Im Frühjahr können Sie den Lavendel dann bis kurz über die Ansätze der Zweige zurückschneiden. 

Gartenhaus im September durchchecken

Bei den Arbeiten im September oder spätestens dann im Oktober, sollten Sie auch an Ihr Gartenhaus denken. Ratsam ist es eigentlich sogar in jedem Jahr, das Gartenhaus mit einer Wetterschutzlasur vor der kalten Jahreszeit zu streichen, die atmungsaktiv und wasserabweisend ist.

Der September ist auch eine guter Zeitpunkt, Ihr Garten darauf zu untersuchen, ob fit für den bevorstehenden Winter ist. Achten Sie zum Beispiel darauf (Checkliste)

  • Eventuelle Beschädigungen an Fenstern und Türen zu reparieren. Selbst wenn es nur kleine undichte Stellen sein sollten - im Laufe des Winters würde Schnee und Eis in die Ritzen kriechen, sodass Ihr Häuschen ersthaften Schaden nehmen könnte. 
     
  • Auch die Wände und das Dach Ihres Gartendomizils sollten auf keinen Fall außer Acht gelassen werden. Dringt Nässe und Feuchtigkeit ein, kann es sehr schnell zu Schimmelbildung kommen.
     
  • Jedes Gartenhaus hat eine maximale Dachlast, die nicht überschritten werden darf.
    Liegt zum Beispiel im Winter dann eine dicke Decke Schnee auf dem Dach - sollten Sie vorbereitet sein, ihn möglichst bald zu entfernen. Schnee an den Wänden entfernen Sie dann am besten gleich mit, damit das Holz wieder trocknen kann.

Bildquellen

  • Garten im Herbst - Rosen winterfest machen @ Andreas Agne  / pixelio.de
  • Garten im September - Lavendel @ haushalt-garten-ratgeber.de 
Haushaltstipps und Gartentipps für Freude an Haus und Garten