Schwelgen in einem Gardinengeschäft

Gardine und Gardinenstangen im Gardinengeschäft finden

In einem Gardinengeschäft können Sie eine ganze Menge darüber lernen, wie Sie mit Gardinen Ihre Wohnräume verändern können. Was muss man bei der Montage und Pflege von Gardinen beachten?

Gardinen sind Wohnaccessoires, mit denen sich Räumlichkeiten optisch aufwerten lassen. Durch Farben, Designs, Muster und Materialien ergeben sich ansprechende Effekte in Wohnräumen. Gardinen dienen sowohl der Fensterdekoration als auch diversen praktischen Zwecken. Damit ist ein Schutz gegen starke Sonnenstrahlen gegeben, um die Raumtemperatur in einem angenehmen Temperaturbereich zu erhalten.

Doch es macht einen Unterschied, ob Sie Gardinen online oder in einem richtigen Gardinengeschäft von allen Seiten beäugen können.

Sicher, dass es ist bei vielen Gegenständen so. Aber gerade Gardinen muss zumindest ich sehen und anfassen, um nicht völlig daneben zu liegen bei der Entscheidung, welche Gardine passt.

Als Sichtschutz verhindern Gardinen unerwünschte Einblicke in das eigene Zuhause. In der Nacht lassen sich die nützlichen Helfer für die Verdunklung einsetzen, um das Einschlafen zu erleichtern.

Bei der Auswahl der richtigen Gardine spielt die Kombination von dekorativen Eigenschaften mit der erforderlichen Funktionalität eine wichtige Rolle. Auf diese Weise vereinigt sich gekonnt die Optik mit dem Einsatzzweck. Dabei ist der hauptsächliche Gebrauch des Raumes ein maßgebliches Kriterium. Im Schlafzimmer werden andere Gardinen gebraucht als im Wohnzimmer oder in der Küche.

Gardinen als dekoratives Element bei der Wohnungseinrichtung

Leichte Gardinen für das SchlafzimmerHeutzutage leben viele Menschen in Großstädten in eher kleinen Wohnung mit überschaubaren Räumen. In diesem Fall wirken Gardinen aus schweren und dicken Materialien eher erdrückend auf die Bewohner. Dagegen erwecken Schiebegardinen zur Dekoration wie sie der Toom Baumarkt im Sortiment hat, dank ihrer geradlinigen und flachen Form einen geräumigen Eindruck. Dadurch erscheint der Raum größer und freundlicher.

Durch den Einsatz von hellen Farbtönen und dezenten Mustern wird diese Impression noch verstärkt. Mit diesem schlichten Sichtschutz lässt sich die Einrichtung formschön abschließen. Da Schiebegardinen auf Schienen laufen, lassen sie sich einfach hin und her bewegen. Speziell vor häufig genutzten Balkon- und Terrassentüren hat sich diese Technik bewährt, um ein schnelles Öffnen und Schließen zu ermöglichen.

Aber auch für den Sonnenschutz sind Schiebegardinen sehr hilfreich, da sie sich nach Bedarf dorthin verschieben lassen, wo die Sonne gerade sehr stark scheint und unangenehm blendet.

Helle Materialien streuen den Lichteinfall gleichmäßig in den Raum hinein und sorgen für ein interessantes Ambiente. Dagegen dämpfen dunkle Textilien zu starke Sonnenstrahlen ab, sodass sich die Augen entspannen können. Für das Schlafzimmer bieten sich Stoffe mit blickdichten Eigenschaften an, um den Raum für die Entspannung komplett abzudunkeln.

Leichte Montage von Schiebegardinen

Moderne Gardinen finden Sie bestimmt in einem Gardinengeschäft in Ihrer NäheSchiebegardinenlassen sich mit Deckenschienen anbringen, wobei der Flächenschal durch einen Haken eingehängt wird. Dabei ist eine Kombination von unterschiedlichen Modellen möglich, welche überlappend angeordnet werden.

Dafür wird eine Deckenschiene mit mehreren Läufen gebraucht, einer für jede Gardine. Noch viel einfacher ist die Montage mit einem Klettsystem und einem mobilen Paneelwagen, welcher mit Gleitern oder Rollen funktioniert.

Die Schiebegardine wird mit Hilfe von Klettbandstreifen angebracht und lässt sich bei Wunsch austauschen.

Wenn der Paneelwagen passt, sind Schiebegardinen mit Klettsystem für die üblichen Deckenschienen geeignet. Darüber hinaus lassen sich Deckenschienen nicht nur vor dem Fenster montieren, sondern auch an vielen Stellen in den eigenen vier Wänden.

Auf diese Weise dienen Schiebegardinen ebenfalls als dekorative Abtrennungen in größeren Räumen. Alternativ lassen sich die multifunktionellen Wohnaccessoires als Ersatz für Schranktüren verwenden.

Pflege von Schiebegardinen

Schiebegardinen gibt es sowohl in kurzen als auch in langen Ausführungen, aus unterschiedlichen Materialien und Stoffen. Für die alltägliche Reinigung bietet sich das Abwischen der Schiebegardine mit einem antistatischen Tuch an. Sichtbare Staubablagerungen lassen sich mit einem Staubwedel entfernen. Bei stärkeren Verschmutzungen hilft das Abbürsten mit einer weichen Bürste.

Ansonsten lassen sich Schiebegardinen auch mit einem Staubsauger reinigen, der auf einer schwachen Stufe eingestellt ist. Mit der richtigen und regelmäßig durchgeführten Pflege verlängert sich erheblich die Lebensdauer dieser besonderen Vorhänge.

Gardinenstangen gibt es im Gardinengeschäft auch

Was wir nun schon erfahren haben ist, dass Wohnraum oft erst durch passende Gardinen seinen letzten Schliff bekommt. Es gibt bei der Wahl viele Unterschiede zu beachten, nicht zuletzt die richtige Gardinenstange beeinflusst das Gesamtbild. Die Auswahl ist schier unendlich in Formen, Farben, Material und Design. Und doch wird die Gardinenstange in ihrer Funktion oft noch unterschätzt, fristet in puncto Dekoration ein Nischendasein.

Wer Harmonie mag, wird Gardinenstangen lieben. Letztendlich sind sie es, die das Gesamtkunstwerk „Wohnung“ zur Perfektion verleiten.

Welche Gardinenstange brauche ich?

Die Optik und die Funktionalität einer Fensterfront stehen und fallen besonders mit der Länge der Gardinenstange. Um die richtigen Maße zu ermitteln, gilt es daher einiges zu beachten:

Am einfachsten gelingt die Ermittlung der benötigten Längen, wenn es sich bei Ihren Gardinenstangen um eine Wandmontage unter der Decke handelt.

Zunächst sollten Sie dafür die Länge des betreffenden Fensterausschnitts messen, um sodann den gewünschten Überstand nach jeweils beiden Seiten zu addieren (es empfiehlt sich, etwa 20 – 30 cm pro Seite hinzuzurechnen).

Dem Überstand kommt dabei eine ganz besondere Aufgabe zu. Er gewährleistet, dass die Gardinen derart an die Seite geschoben werden können, dass Sie die Fensterflügel komplett öffnen können.

Handelt es sich jedoch um eine Nischenlösung sollte zunächst geklärt werden, ob ausreichend Platz in die Höhe vorhanden ist, sodass sich das Fenster frei öffnen und schließen lässt. Danach ist es ratsam, den Fensterausschnitt oder den Abstand der Stirnwände zu ermitteln.

Man beachte, dass die Befestigung mithilfe zweier Wandlager erfolgt und die Einberechnung von Endstücken oder Überhängen somit nicht erforderlich ist.

Des Weiteren ist von Bedeutung, welche Art von Material Ihre zukünftige Gardinenstange haben soll. Wertvoller Edelstahl vermittelt Hygiene und zeitgleich Moderne, Holz hingegen spiegelt pure Klassik wieder. Schwarze oder weiße Gardinenstangen passen sich so ziemlich jedem Stil an, ordnen sich somit optisch eher dem gegebenen Fensterschmuck unter.

Welche Art Ihnen am besten gefällt, entscheiden Sie am besten unter Berücksichtigung der aktuellen Einrichtung. Beachten Sie: Eine Gardinenstange soll sich in das Gesamtbild einfügen und als erweitertes Gestaltungselement fungieren. Material und Oberfläche gilt es deshalb besonnen auszuwählen.

Die Montage…

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben die zu Ihrem Stil sowie die zu den baulichen Formen passende Gardinenstange ausgewählt. Wie aber geht es jetzt weiter? Richtig, die Montage steht bevor.

Dies ist jedoch keine Aufgabe, die einen Handwerker erfordert. Dennoch gilt es, einige Kniffe zu beachten:

Jedem Stangenset liegt in einem Gardinenschäft i.d.R. das passende Montagematerial schon bei.

Bei Wandbefestigungen existieren meistens zwei Halterungen, die sich links und rechts vom Fenster in etwa zehn Zentimeter Entfernung befinden. Mit Hilfe von Kunststoffdübeln und Holzschrauben können Sie die Gardinenstange an den beiden Halterungen anbringen. Dabei sollte der Abstand zur Fensteroberseite so gewählt sein, dass sich die Stange etwa 5 – 15 cm über der Oberseite des Fensters befindet. Das Hinzuziehen einer Wasserwaage ermöglicht, dass Sie die Gardinenstange später in gerader Ausrichtung zum Fenster positionieren können.

Sind die Befestigungspunkte angezeichnet, sollten die Dübellöcher mithilfe einer Schlagbohrmaschine gebohrt werden. Hierbei ist jedoch Vorsicht geboten: Ein Leitungstester kann vorerst anzeigen, ob sich hinter der Wand Elektroleitungen finden, die besser nicht in Mitleidenschaft gezogen werden sollten.

Während des Bohrens empfiehlt sich das Hinzuziehen eines Staubsaugers, um größere Sauereien zu umgehen. Einfach den Staubsauger unter die arbeitende Bohrmaschine halten, um den anfallenden Staub direkt im Ansatz wegzusaugen.

Sind die Löcher fertiggestellt, können Sie auch schon die Halterungen befestigen und die Gardinenstange aufsetzen. Der Abstand zwischen der Wand und der Gardinenstange sollte in der Regel zwischen 10 und 15 cm nicht unterschreiten, sodass sich die Gardine ohne Probleme auf der Stange bewegen kann. Fertig, Ihre neue Gardinenstange ist angebracht.

Was gibt es in Zukunft zu beachten?

Da eine Gardinenstange naturgemäß hoch positioniert ist, vergisst mal schnell einmal die Reinigung – das sollte Ihnen nicht passieren. Doch wie reinige ich meine Gardinenstange am effektivsten?

In der Regel ist Staub der größte Feind, den es beispielsweise mit einem Staubwedel zu bekämpfen gilt. Andere Verunreinigungen bedürfen hingegen anderweitiger Maßnahmen.

Unkompliziert gibt sich eine Gardinenstange aus Edelstahl. Sie können solche Gardinenstangen ganz einfach mit einem feuchten Lappen zuverlässig säubern, da sie unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit, also rostfrei ist.

Bei Messing-Gardinenstangen verhält sich das schon anders. Da solche Stangen mit einem dünnen Schutzlack überzogen sind, um sie vor Luftfeuchtigkeit zu schützen, empfiehlt sich bei Messing die Nutzung eines trockenen Tuchs. Bei Gardinenstangen aus Holz können Sie dagegen ruhig ein feuchtes Tuch zur Reinigung verwenden. Wichtig ist nur, dass Sie diese nach der Reinigung vernünftig, also gründlich, trocken wischen.

Oftmals braucht man bei leichteren Verschmutzungen nicht einmal die Stange abzunehmen.

Lust bekommen, ein Gardinengeschäft zu besuchen?

Gardinenfronten dienen mittlerweile nicht mehr nur als Sichtschutz, sondern verleihen jedem Raum einen individuellen Touch und eine ganz eigene Persönlichkeit. Dabei nehmen Gardinenstangen eine aktive Rolle in der Dekoration des Raumes ein und unterstützen die Optik der von Ihnen gewählten Gardinen. Sind Sie bereit, das neue Gesicht Ihrer Innengestaltung zu entwickeln? Dann suchen Sie sich am besten ein Gardinenschäft in Ihrer Nähe und schwelgen in den wehenden Formen und Farben.

Bildquellen / Gardinengeschäft:

1. © Jano Rohleder / pixelio.de
2. © Hans Braxmeier auf Pixabay
3. © Rainer Sturm / pixelio.de

Haushaltstipps und Gartentipps für Freude an Haus und Garten