Die richtige Farbwahl für ihre 4-Wände

Wenn die richtige Farbwahl für jeden Raum ansteht, sollte man sich ein wenig mit der Psychologie von Farben beschäftigen.
Wenn die richtige Farbwahl für jeden Raum ansteht, sollte man sich ein wenig mit der Psychologie von Farben beschäftigen.

Bei einem neuen Anstrich für die eigenen 4-Wände geht es immer auch um die richtige Farbwahl. Grundsätzlich ist es ja nicht schwer, ein Wohnzimmer oder das Schlafzimmer und andere Räume im Haus zu streichen. Dennoch können Malerarbeiten einen vor eine Herausforderung stellen, die ohne vorhandenes Know-how kaum zu bewältigen ist. Wer selbst malern möchte, sollte sich daher im Vorfeld umfassend informieren, was man beim Streichen beachten soll. Besonders was die Farben betrifft, liegt man als Laie oft daneben.

Das Malerhandwerk ist ein angesehener Beruf

Sicherlich ist es nicht schwer, einer weißen Wand Frische zu verleihen und sie zu überstreichen. Doch schon die richtige Farbwahl ist alles andere als ein Kinderspiel. Wenn man zum Beispiel mit Farben Akzente setzen und seinen Räumen einen Hauch Persönlichkeit verleihen möchte, kann es durchaus sinnvoll sein, einen Maler in der Nähe zu suchen und die Renovierung in Auftrag zu geben. Spätestens beim Wunsch nach einem völlig neuen Wandbelag oder einer besonderen Putztechnik reichen die eigenen handwerklichen Fähigkeiten bei vielen Heimwerkern nicht aus. Man spart nicht unbedingt, wenn man den Anstrich selbst vornimmt und davon ausgeht, dass man „nur“ das Material bezahlt. Wenn das Ergebnis nicht passt, benötigt man neue Farbe und muss noch einmal die selbe Zeit – oder länger – in die Malerarbeiten investieren. Das erspart man sich, wenn man gleich einen Fachmann beauftragt und seine eigenen Kompetenzen richtig einschätzt.

Ein Muster RAL Farben Katalog kann einem bei Entscheidung für die passenden Farben auch sehr gut helfen.
Ein Muster RAL Farben Katalog kann einem bei Entscheidung für die passenden Farben auch sehr gut helfen.

Die richtige Farbwahl entscheiden

Im Wohnzimmer findet die Familie zusammen und genießt den Feierabend gemeinsam. Allein aus dem Grund ist es wichtig, dass dieser Raum gemütlich ist und den eigenen Vorlieben entspricht. Ob man den Raum hell oder dunkel streicht, ist natürlich eine Frage der persönlichen Vorlieben. Allerdings sollte man auch bedenken, dass die nasse Farbe auf der Wand anders wirkt als die gleiche Farbe im trockenen Zustand. Wer selbst Hand anlegen und seine Räume allein renovieren möchte, sollte sich daher im besten Fall vorab mit der endgültigen Farbwirkung beschäftigen. Dazu reicht es aus, die gewünschte Wandfarbe auf ein weißes Blatt Papier zu streichen und den Effekt bei verschiedenen Lichtverhältnissen zu betrachten. Damit der Anstrich streifenfrei wird, verwendet man für große Wände eine große Rolle, Auch sollte man es weitestgehend vermeiden, die Ecken und Übergänge mit einem Pinsel vorzustreichen.

Die richtige Farbwahl – grün, rot, blau und gelb …

Wie wirkt welcher Farbton? Besonders gut bekannt ist zum Beispiel, dass Grün beruhigt und harmonisierend wirkt. Ganz anders sieht es bei Gelb und Orange aus. Sie sollen für Freiheit und Fröhlichkeit stehen, aber erlebt das auch jeder so? Rot kann hingegen zu Aggressionen führen und der inneren Harmonie im Weg stehen. Aber rot steht auch für Leidenschaft, wirkt anregend und soll sogar idealerweise sogar Glückshormone ausschütten. Blau ist eine recht kühle und insofern auch beruhigende Farbe, viele Menschen mögen sie auch, da sie Himmel und Meer erinnert. Blau kann in der Tat besonders in Kombination mit rot, gelb oder auch orange sehr lebendig wirken. Braun, das wissen sicher auch viele, lässt Räume kleiner, aber wärmer wirken.

Psychologie der Farben studieren

Wenn man selbst streichen und die richtige Farbwahl für jeden Raum ansteht, sollte man sich ein wenig mehr Zeit nehmen als rein technisch nötig wäre. Empfehlenswert ist es vor allem, sich in Ruhe mit der Psychologie der Farben zu beschäftigen. Allerdings muss man auch bedenken, dass jeder Mensch anders empfindet und aus diesem Grund auch individuell auf die Wirkung eines Farbtons reagiert. Doch ein Muster RAL Farben Katalog kann einem bei Entscheidung für die passenden Farben auch sehr gut helfen. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass helle Farben eher beruhigen, während dunkle Nuancen ganz unterschiedliche Einflüsse nehmen. Während ein tiefes Blau im Badezimmer zum Beispiel für angenehme Gefühle und ein maritimes Klima sorgt, kann es im Wohnzimmer die gefühlte Raumtemperatur um bis zu 2°C sinken lassen.

Quellenangaben:

Bildquellen:

© Stockbilder von Depositphotos / Stockbilder von Depositphotos

Schreibe einen Kommentar

» Haushaltstipps und Gartentipps für Freude an Haus und Garten «