Vergissmeinnicht – Zarte Blüten mit Sternen 

Vergissmeinnicht - das blaue Blümchen

Das blaue Blümchen - Vergissmeinnicht.

Träumen Sie auch manchmal davon, auf einem Schloss zu leben oder verfolgen Sie die Reportagen rund um die Adelshäuser? Dann können Sie sich sicher noch an die Hochzeit von von Meghan Markle und Prinz Harry erinnern.

Neben Myrte, Jasmin und Maiglöckchen wurde auch das zarte Vergissmeinnicht in den Brautstrauß eingebunden. Neben den Wald- und Wiesenarten gibt es auch spezielle Gartenzüchtungen und diese erfreuen sich zunehmender Beliebtheit.

Blumen, die himmelblau blühen, sind selten, aber wunderschön. Die zarten Blüten der kleinen blauen Blumen mit den goldenen Sternen in der Blütenmitte, gelten schon seit langer Zeit als Symbol der Liebe, Treue und Bescheidenheit. Als Heilkraut wird dem Vergissmeinnicht mit dem Gattungsnamen Myosotis Zauberkraft nachgesagt.

Eine Blume mit bewegter Vergangenheit

Einst soll ein junges, verliebtes Paar einen Fluss langgewandert sein. Die junge Frau sah am Ufer die blaue Blume. Weil das Mädchen von den fragilen Blüten fasziniert war, stieg der Mann hinab, um die Blumen zu pflücken. Er verlor das Gleichgewicht, stürzte in das Wasser und wurde von der Strömung mitgerissen. „Vergiss mein nicht“, sollen seine letzten Worte gewesen sein.

Eine andere Geschichte, wie die Blume zu ihrem Namen kam, ist im Mittelalter entstanden. Die kleine Blume ersuchte Gott, nicht auf sie zu vergessen. Wie die Blume tatsächlich zu dem Namen kam, lässt sich heute nicht mehr mit Sicherheit klären. Dennoch hat sich der Name international durchgesetzt: Die Engländer pflücken ihre “Forget-me-not“ und in Frankreich wird die Blume “Ne m`oubliez pas“ genannt.

Die Verbreitung der kleinen Blütenpracht

Vergissmeinnicht - kleine zarte Blüten, die auch gut im Schatten gedeihenDas Vergissmeinnicht ist in seiner ursprünglichen Form häufig an Waldrändern oder an Teichufern anzutreffen.

Als Zierpflanze für den Garten wurde das Vergissmeinnicht in England und Deutschland ab dem Jahre 1830 gezüchtet.

Die Pflanze fühlt sich in unseren Gärten und Balkontöpfen richtig wohl. Die pflegeleichten Selbstbestäuber sind relativ anspruchslos und gelten als gute Bodendecker.

Das Vergissmeinnicht wird als Frühlingsblüher bezeichnet. Was schon stimmt, schließlich beginnt die Pflanze schon im April zu erblühen. Wenn Sie jedoch für eine regelmäßige und gleichbleibende Feuchtigkeit des Bodens sorgen, können Sie sich sogar noch im Sommer an der Blütenpracht erfreuen.

Romantische Zweijährige

Während einjährige Pflanzen ihren Lebenszyklus innerhalb eines Jahres abschließen, brauchen die Zweijährigen zwei Jahre dafür. Sie säen diese Pflanzen erst im Sommer und noch im selben Jahr treiben sie einen Trieb aus.

Zu diesen heute leider selten gewordenen, wunderschönen und romantisch wirkenden Pflanzen gehören nicht nur das Vergissmeinnicht, sondern auch der duftende Goldlack, die Glockenblumen und die Stockrosen. Es lohnt sich, diese charmanten Blühpflanzen, die nicht jeder besitzt, in den eigenen Garten zu pflanzen.

Die Pflege im Sommer

Vergissmeinnicht - kleine Blume im FrühlingAuf Grund ihrer ursprünglichen Waldheimat fühlt sich das Vergissmeinnicht auch in schattigen oder halbschattigen Gärten oder Terrassen sowie Balkonen sehr wohl.

Die Pflanze bevorzugt lockeren, humosen Boden und benötigt keinen zusätzlichen Dünger. Staunässe verträgt die bescheidene Pflanze nicht, da beginnen die Wurzeln zu faulen.

Die Pflege im Winter

Das Vergissmeinnicht kann im Freien überwintert werden, sollte aber vor starken Frost mit Tannenreisig geschützt werden.

Das Vergissmeinnicht als Heilpflanze

Einige Arten eignen sich als Heilpflanze. Das Vergissmeinnicht enthält wertvolle Inhaltsstoffe wie Kalium und Alkaloide.Vergissmeinnicht-Tee kann bei Halsschmerzen Linderung bringen.

Zwei Teelöffel der Pflanze werden mit kochendem Wasser überbrüht, zehn Minuten ziehen lassen und abgekühlt in kleinen Schlucken getrunken.

Den kalten Tee können Sie bei Verstauchungen, Zerrungen oder Hautentzündungen als Umschlag äußerlich auf die betroffene Körperstelle auflegen.

Was Sie über das Vergissmeinnicht noch wissen sollten

  • Das Vergissmeinnicht eignet sich auch gut als Schnittblume.
  • Verwenden Sie die zarten Blüten als Dekoration: Entweder als reizendes Gesteck in einer hübschen Blumenschale oder fertigen Sie einen Blütenkranz und setzen Sie damit ein romantisches Windlicht für einen lauen Sommerabend perfekt in Szene.
  • Gönnen Sie sich eine Auszeit und lesen Sie das Gedicht über das Vergissmeinnicht von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874).

Vergissmeinnicht

Es blüht ein schönes Blümchen
Auf unsrer grünen Au.
Sein Aug' ist wie der Himmel
So heiter und so blau.

Es weiß nicht viel zu reden
Und alles, was es spricht,
Ist immer nur dasselbe,
Ist nur: Vergissmeinnicht.

Wenn ich zwei Äuglein sehe
So heiter und so blau,
So denk' ich an mein Blümchen
Auf unsrer grünen Au.

Da kann ich auch nicht reden
Und nur mein Herze spricht,
So bange nur, so leise,
Und nur: Vergissmeinnicht.

© August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

Bildquellen:

© Hans_2_pixabay.com
© Erwin Lorenzen  / pixelio.de
© lillysmum  / pixelio.de

Haushaltstipps und Gartentipps für Freude an Haus und Garten