Pflegeleichter Garten - Tipps

Pflegeleichter Garten oder Garten, der viel Arbeit macht? Jeder liebt einen schönen und gepflegten Garten. Er ist im Alltag eine Oase der Ruhe und besonders in der wärmeren Jahreszeit ein echter Rückzugsraum und erweitertes Wohnzimmer.

Zahlreiche Ratgeber und Prospekte zeigen wunderschöne Fotos. Doch mancher fragt sich dann: Welche Tipps und welche Gestaltungselemente eignen sich für meinen eigenen Garten werden?

Dafür ein paar Tipps für einen pflegeleichten Garten. Stellen Sie sich zum Beispiel folgende Fragen:

Wie will ich meinen Garten nutzen?

Zuallererst sollten Sie sich die Frage beantworten, was Sie bzw. ihre Familie im Garten machen wollen.

  • Wollen die Kinder draußen schaukeln und Fußball spielen?
  • Sollte mein Garten ein möglichst pflegeleichter Garten sein?
  • Will ich, dass der Garten vor allem von der Terrasse aus gut aussieht?
  • Wünsche ich mir Ecken zum Lesen und Entspannen, zusammen mit den passenden Gartenmöbeln?
  • Oder soll Sie der Garten mit Blumen, Beeren und Gemüse versorgen, was ein wenig mehr Aufwand braucht?

Pflegeleichter Garten - wie mache ich das?

Ein pflegeleichter Garten hat oft recht viel RasenHausbesitzer und Mieter die ihren Garten pflegeleicht halten möchten, sollten sich keine Hecke und nur kleine Blumenbeete zulegen.

Besser geeignet sind Rasenflächen und Beete mit Bodendeckern, die Unkraut verhindern. Eine kleine Abgrenzung von Beet und Rasen durch Natursteine oder eine Metallkante sieht sauber aus und spart Arbeit.

Mehrjährige Stauden vertragen Trockenheit im Sommer besser und müssen nicht so oft gegossen werden. Sie wachsen außerdem langsam und kommen jeden Frühling wieder. Gehölze wie Rhododendron und Blumenhartriegel müssen nur alle paar Jahre gestutzt werden und sorgen schnell für einen schönen Garten.

Die richtigen Pflanzen am richtigen Standort

Im Garten herrschen zu unterschiedlichen Tageszeiten unterschiedliche Lichtverhältnisse. Gibt es Flecken, die die meiste Zeit des Tages in der Sonne oder im Schatten liegen? Und gibt es Stellen, die mal so mal so beschienen werden?

Je nach Sonneneinstrahlung sorgen verschiedene Pflanzen für einen schönen Garten.

Für ein sonniges Plätzchen eigenen sich als Stauden Pfingstrosen, Akelei oder Eisenkraut. Auch die Gartenmöbel profitieren von einem Platz in der Sonne.

Wird es doch mal zu heiß, kann ein Sonnenschirm aufgestellt werden. Für die schattigen Orte im Garten eignen sich Efeu, Fuchsien und Frauenmantel.

Wie kann ich einen pflegeleichten Garten planen?

Ein schöner Garten lässt sich leicht mit anmutigen Formen und durchdachten Blickachsen gestalten. Es lohnt sich, eine Planung auf dem Papier zu machen oder einen Landschaftsarchitekten zu Rate zu ziehen.

Viele Gärten können ohne viel Aufwand einzigartig und interessant gestaltet werden. Auch Wasserspiele und naturnahe Teiche können jeden Garten in eine Oase verwandeln.

Sichtschutz zum Nachbarn muss nicht immer eine Hecke oder ein Zaun sein. Wer es blickdicht möchte, kann mehrere verschiedene Gehölze zu einer bunten Hecke pflanzen, die auch immergrün sein kann.

Es lohnt sich oft auch, abseits rechteckiger Rasenflächen zu denken und Beete zu planen, die von der Seite in den Garten hinein ragen.

Wie viel Zeit kann und will ich für meinen Garten investieren?

Auch ein mit Natursteinen gelegter Weg kann dem Garten Struktur geben und lädt ein, die Pflanzen zu entdecken und genießen. Eine kleine Terrasse hinter dem Haus kostet zwar mehr als ein Beet, ist jedoch vergleichsweise pflegeleicht. Außerdem können Sie eine Terrasse zusammen mit einer Überdachung auch in der kälteren Jahreszeit als Quell der Ruhe nutzen.

Für einen schönen Garten kommt es nicht auf den Stil oder die Pflanzenart an. Wichtig ist, dass Sie sich ehrlich fragen, wie viel Zeit Sie in den Garten investieren möchten. Und welche gärtnerischen Fähigkeiten Sie haben. Oder auch bereit sind zu erlernen. Zum Beispiel:

  • In Form geschnittene Gehölze, Hecken und Rosen sehen zum Beispiel fantastisch aus. Diese müssen Sie dann aber regelmäßig pflegen.
  • Einjährige Pflanzen müssen Sie besonders viel gießen, da deren Wurzeln nicht sehr tief in den Boden reichen.

Fazit pflegeleichter Garten

Manchmal kann ein einfacher pflegeleichter Garten der schönere sein, denn er wird nicht vernachlässigt, sondern kann realistischerweise auch in Schuss gehalten.

Bildquellen:

© Peter Freitag  / pixelio.de
© Rainer Sturm  / pixelio.de

Haushaltstipps und Gartentipps für Freude an Haus und Garten