Kreatives mit alten Weinkisten

Alte Weinkisten für schicke Regale Es sind nicht immer die wertvollen und hochpreisigen Möbel, die ein Zuhause zu einem einzigartigen Flair ausmachen. Oftmals sind es die einfachsten Dinge, die sich mitunter wunderbar eigenen, um mit nur wenigen Mitteln aus einem simplen Gebrauchsgegenstand ein Möbelstück zu kreieren.

Ein wenig Farbe, ein paar Schrauben oder einfach den letzten Schliff geben und schon zaubert jeder Heimwerker sein ganz eigenes Möbelstück. Ausgediente Weinfässer und -kisten beispielsweise, lassen sich wunderbar integrieren und aufpeppen.

So können Sie mit etwas Kreativität und ausgefallenen Möbelstücken ein sich ein richtig schönes Zuhause schaffen.

Ein einfaches Regal ist langweilig - Kreatives mit alten Weinkisten

Schon einmal darüber nachgedacht, wie man sich sein ganz eigenes Regal individuell gestalten kann? Das ist tatsächlich ganz einfach und für jeden noch so handwerklich eher bescheiden gesegneten Heimwerker machbar. Man nehme beispielsweise ein paar ausgediente und stabile Weinkisten. Sie sind grundsätzlich immer in Standardgrößen erhältlich und eignen sich hervorragend für den Aufbau eines ganzen Regals.

Ihr Grundmaterial ist Holz und alleine das macht sie als einzelnes Element für den Aufbau an sich schon zum besten Grundstock, um Veränderungen jeglicher Hinsicht vornehmen zu können.

Kleine und große Nägel und Schrauben lassen sich wunderbar einarbeiten und so können beispielsweise die fertiggestellten einzelnen Elemente sehr leicht miteinander verbunden und fixiert werden.

Das macht das Ganze zu einem sehr stabilen und standfesten Möbelstück. Je nach Wunschgröße des Regals sollte man zunächst bedenken, wie viele einzelne Weinkisten man benötigt.

Soll es ein eher kleines Regal werden, mit nur zwei Etagen der Kisten, oder doch eher ein hohes Regal mit vier Etagen und mehreren Kisten? Auch die jeweilige Farbe muss bedacht werden.

Im Naturton Holz, der sich nach Licht- und Sonneneinstrahlung bei den alten Weinkisten dunkel verfärbte, sind die Kisten grundsätzlich erhältlich und so in ihrem natürlichen Zustand.

Allerdings kann man diese Kisten auch schon mit einem Anstrich kaufen, dieser ist meistens weiß und nur gekälkt, also nicht mit weißem Lack decken angestrichen. So erhalten die Kisten trotz Anstrich immer noch ihren eigenen Charakter des Gebrauchten.

Vintage-Look ist immer schön

Alte Weinkisten für schicke Vintage-Regale Selbst die weiß gestrichenen Kisten sehen als Möbelstück sehr schön aus und lassen ihre Herkunft nicht verleugnen.

Der sogenannte Vintage-Look ist noch immer sehr gefragt und diese Weinkisten unterstreichen ihn ganz besonders. Als Regal lassen sich die einzelnen Weinkisten als Elemente aneinander schrauben und seitlich fixieren.

So wird das Regal durchaus standfest und stabil. Nimmt man beispielsweise weiße Kisten, kann man schließlich wunderbare Akzente mit farbintensiven Dekoartikeln in das Regal reinstellen.

Diese Dekoartikel könnten dann zum Beispiel mit den Farben oder Formen von Sofa, Sofakissen oder Ähnlichem harmonieren bzw. sich dort wiederfinden.

Auch als Bücherregal machen sich weiße Weinkisten sehr gut und lassen sich auch sehr leicht anbringen. 

Die Tiefe der Kisten bietet jede Menge Stauraum. Aber auch einzelne Kisten, die man in der Höhe versetzt an die Wand bringt, sehen sehr gut aus und geben jedem Raum die richtige Note und lockern ihn gleichzeitig auf.

Mit Weinkisten kann man also eine Menge anstellen und sie ideal als selbst gestaltetes Möbelstück in jede Wohnungseinrichtung integrieren. Weinfässer sind übrigens auch wunderbar als Tische oder auch Stauraum für sämtliche Dinge in Haus und Garten sehr gut geeignet. Und auch Fässer versprühen einen ganz eigenen Charme, der durch neue Möbel nicht ersetzt werden kann.

Bildquellen:

© amazon.de

Haushaltstipps und Gartentipps für Freude an Haus und Garten