Dekorieren – kleine Akzente setzen

Kleine Akzente setzen - z.B. mit einem Blumenarrangement zum Muttertag.
Kleine Akzente setzen – z.B. mit einem Blumenarrangement zum Muttertag.

Eine moderne Einrichtung, gemütliche und stilvolle Möbel sowie praktische Stauraumlösungen sind die Grundlage der Raumgestaltung. Doch was wären die eigene Wohnung oder das eigene Haus ohne dann auch seine eigenen Akzente zu setzen? Akzente setzen kann man, wenn man kann, durch ein ausgefeiltes Konzept. Dann geht das Haus oder die Wohnung vielleicht schon in Richtung Kunstwerk. Aber oft sind es vor allem die kleinen Dinge, die eine große Wirkung erzielen und die aus einem Haus ein Zuhause machen.

Gezielt eigene Akzente setzen

Dekorieren heißt, kleine Akzente zu setzen und mit Detailverliebtheit Bereiche und Wirkungen zu betonen. Wie findet man die richtige Deko und worauf sollte man achten, wenn man seine Räume mit kleinen Dingen ausstattet? Wichtig ist vor allem, dass man sich von seinen eigenem Stilempfinden, Stimmungen auch und Inspiration leiten lässt. Wobei „eigene“ je nach Wohnsituation auch bedeuten kann, sich mit seinem Partner oder seiner Familie / Wohngemeinschaft abzustimmen. Im folgenden erfährt der kreative Leser, wie er sich beim stilvollen Dekorieren inspirieren lassen kann und worauf zu achten wichtig ist.

Akzente setzen je nach Jahreszeit und Anlass

Die meisten Familien dekorieren saisonal. Für immer neue Überraschungen jedenfalls sorgen all jene Familien, die ihre Deko auf die Jahreszeiten abstimmen. Dabei muss man dem eigenen Stil nicht entsagen, sondern kann sich ganzjährig auf die schönsten Details der jeweiligen Jahreszeit berufen.

Stimmungsvolle Dekoration im Advent.
Ein leuchtende fünfzackiger Stern – stimmungsvolle Dekoration im Advent.

Typische Farben im Frühling und Sommer

Der Frühling kommt mit frischen Farben, mit Blüten und mit weichen Stoffen. Im Frühling spielen neben den frischen, oft auch pastelligen Farben, natürlich vor allem der Osterhase und Frühlingsblumen, wie z.B. Narzissen, eine wichtige Rolle beim Dekorieren der Wohnung.

In den Sommermonaten wechselt das Farbspektrum zu kräftigeren Tönen und die Blüten werden größer. Und im Sommer erfreuen sich auch mediterrane und maritime Designs besonders großer Beliebtheit.

Typische Farben im Herbst und Winter

Naht der Herbst, spielen Farben wie Rot, Orange und Gold eine wichtige Rolle in der dekorativen Gestaltung. Schöne Untersetzer in Blattform, bunte Laubblätter, dekorative Igel aus Holz und Nüsse oder Eicheln runden die herbstliche Deko ab.

Im Winter, der bei uns mit dem Beginn der Adventszeit zusammen fällt, lässt sich ein ganz besonders stimmungsvolles Flair schaffen. Dunkelgrün, Dunkelrot, Gold oder Silber prägen die weihnachtliche Dekoration zusammen mit natürlichen Materialien. Holz und Tannenzapfen verleihen dem Zuhause nun einen sehr warmen und winterlichen Charakter.

Farbwirkungen über´s Jahr

Im Endeffekt gibt es keine Vorgabe, welche Designs und Details zu welcher Jahreszeit und welchem Anlass optimal sind. Dennoch zeigt sich, dass die meisten Menschen im Frühjahr frische und im Herbst, sowie im Winter eher gedeckte Farben wählen.

Rot- und Goldtöne erzeugen, ebenso wie Deko aus Holz, ein Gefühl von Wärme. Frisches Grün, Gelb und Orange sorgen für Fröhlichkeit und sind daher ideal für die warme Jahreszeit. Auch Blau- und Türkistöne eignen sich sehr gut für den Sommer, wenn die Deko maritim sein und Urlaubsgefühle auslösen soll.

Stilvolle Deko für unterschiedliche Wohnstile

Beim Dekorieren sollte man den eigenen Wohnstil in den Mittelpunkt stellen. Stilbrüche sind erlaubt und in vielen Fällen sogar äußerst konstruktiv. Doch sieht vor allem die Deko am schönsten aus, die sich perfekt in einem Ambiente integriert oder die bewusst in Szene gesetzt wird. Im modernen Zuhause sind moderne Deko-Elemente von Vorteil. Wer sich rustikal oder ländlich eingerichtet hat, sollte beim Dekorieren in diesem Stil bleiben. In Wilkens Wohnstudio Blog finden Deko-Begeisterte alles was das Herz begehrt und was ins gemütliche Zuhause passt.

Dem eigenen Stil vertrauen

Um den minimalistisch-puristischen Wohnstil in Szene zu setzen, sind Naturmaterialien wie Holz und Stein bestens geeignet. Es gibt durchaus Stile, die perfekt miteinander harmonieren. Beispielsweise ist es möglich, im modernen Wohnzimmer durch eine Vintage-Dekoration für Blickpunkte zu sorgen und ein gemütliches Ambiente zu erzeugen. Die Hauptsache beim Kauf dekorativer Details sollte die eigene Persönlichkeit sein. Deko dient immer dazu, ein Gefühl zu verstärken und einen Bereich zu betonen. Ob man konventionell oder unkonventionell entscheidet, hängt allein von der individuellen – von der persönlichen – Vorstellung des passionierten Dekorateurs ab.

Fakt ist, dass ein Raum erst durch seine Dekoration lebendig und persönlich wird. Dabei sind der eigenen Fantasie keine Grenzen gesetzt. Für jeden Stil und Anlass gibt es eine große Auswahl dekorativer Dinge, die Akzente setzen und die für ein wohnliches Flair sorgen. Wohnaccessoires und Deko machen aus einem Haus und aus einer Wohnung ein Zuhause, das viel über die Persönlichkeit der Bewohner preisgibt und das gemütlich ist.

Schöne und wertvolle Dinge für jeden Wohnstil

Ohne die kleinen Extras, die Details, wirkt ein Raum oft leblos und leer. Selbst die individuellsten Möbel können den eigenen Stil nicht so inszenieren wie ein Farbtupfer, der mit einem Wohnaccessoire gesetzt wird. Im Bereich der Dekoration gibt es keine Grenzen und keine Vorgaben. Erlaubt ist, was gefällt und was perfekt zur Raumausstattung und zum persönlichen Geschmack passt. Inspiration und Detailverliebtheit findet man überall, zum Beispiel bei einem täglichen Spaziergang durch die Natur. So tut man nicht nur etwas besonders Gutes für seine Gesundheit, sondern kann auch besonders gut saisonal dekorieren.

Akzente setzen für seinen Lieblingsplatz

Eine andere Möglichkeit eigene Akzente in seiner Wohnung zu setzen ist es, den persönlichen Wohnstil zu betonen bzw. sich dafür zu entscheiden. Das wird dann typischerweise vielleicht nicht die ganze Wohnung sein, sondern vielleicht sein persönliches Zimmer. Die Gestaltung des kann auch dann immer für besondere Anlässe und Feste etwas variieren oder sich sogar ständig ein klein wenig verändern.

Entscheidend ist in jedem Fall, dass man seinem Lebensraum Persönlichkeit verleiht und einen Ort der Behaglichkeit schafft. Daher ist es besonders wichtig, an einem Lieblingsplatz seinen kreativen Gedanken und Ideen freien Lauf zu lassen. Jeder Raum im Haus und in der Wohnung kann zum Lieblingsplatz werden, wenn er mit Herzblut eingerichtet und mit viel Liebe gestaltet und gehütet wird.

Bildquellen:

© Gabriele M. Reinhardt auf Pixabay / wal_172619 auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

» Haushaltstipps und Gartentipps für Freude an Haus und Garten «